Heute ab 15 Uhr: Vorstellung des Koalitionsvertrages

  • Wenn man eine "Verkehrswende" will, soll man mal genau sagen, was darunter zu verstehen ist.

    Was passiert da am Ende? Wie genau soll das aussehen? Und welche Maßnahmen sollen getroffen werden?

    Mit dem Fahrrad oder zu Fuß brauchst du etwa 2000 bis 10000 Prozent weniger Energie als mit einem Auto, um von A nach B zu kommen (je nach Autogewicht, Antriebsart). Wenn diese Zusatz-Energie aus Erdöl oder aus Kohlestrom kommt (wie fast immer), verursacht sie unweigerlich CO2 und toxische Abgase. Verkehrswende heißt also einfach, innerorts oder auf sonstigen kurzen Strecken möglichst wenig Auto zu fahren. Ähnliche Rechnungen kann man bei längeren Strecken für Bahn vs. Flugzeug anstellen.


    Dazu kommt, dass Autos in den Städten, Dörfern, Gemeinden für endlosen Lärm, Stress, Platzmangel und Unfälle ursächlich sind.


    Insgesamt alles Gründe, um für weniger Autoverkehr zu plädieren. Maßnahmen dafür sind, Autofahrten innerorts unattraktiv zu machen, indem man sie bepreist (Citymaut) oder ihnen den gewohnten Platz einfach wegzunehmen (Paris, Barcelona, etc).

  • Mit dem Fahrrad oder zu Fuß brauchst du etwa 2000 bis 10000 Prozent weniger Energie als mit einem Auto, um von A nach B zu kommen (je nach Autogewicht, Antriebsart).

    Ob die Zahlen stimmen? Wenn mir jemand verspricht, irgendwo mehr als 100% einsparen zu können, dann werde ich misstrauisch. ;)

    Aber dass es so viele normal finden, das 20-fache ihres Körpergewichts als Ballast hin und her zu karren, nur um Strecken zurück zu legen, die die Menschen jahrhundertelang täglich gelaufen sind, ist und bleibt mir rätselhaft.

  • Ob die Zahlen stimmen? Wenn mir jemand verspricht, irgendwo mehr als 100% einsparen zu können, dann werde ich misstrauisch. ;)

    Aber dass es so viele normal finden, das 20-fache ihres Körpergewichts als Ballast hin und her zu karren, nur um Strecken zurück zu legen, die die Menschen jahrhundertelang täglich gelaufen sind, ist und bleibt mir rätselhaft.

    Ein Investmentbanker würde für 3% töten :)


    Überschlagsmäßig: 10-20 faches Gewicht, nur 30% Wirkungsgrad, den Rest macht Luft-und Rollwiderstand.

  • Ob die Zahlen stimmen? Wenn mir jemand verspricht, irgendwo mehr als 100% einsparen zu können, dann werde ich misstrauisch. ;)

    Aber dass es so viele normal finden, das 20-fache ihres Körpergewichts als Ballast hin und her zu karren, nur um Strecken zurück zu legen, die die Menschen jahrhundertelang täglich gelaufen sind, ist und bleibt mir rätselhaft.

    Mal schauen, ob das zahlenmäßig nachvollziehbar ist für einen Laien:

    Ich versuche es mal so:

    Für 60 Minuten Autofahren verbrauchst du 120 Kalorien.

    Für 60 Minuten Spazierengehen verbrauchst du 240 Kalorien.

    Quelle: https://laufleistung.net/kalor…lorienverbrauch-berechnen


    Also doch lieber Autofahren, weil dabei weniger Kalorien verbraucht werden?


    Moment! Nicht nur der Mensch, der das Auto lenkt, verbraucht Energie, auch das Auto selbst verbraucht Energie: "Als Faustregel kann man davon ausgehen, dass nur 60 % der Energie, die ein Auto in seinem Lebenszyklus verbraucht, aus dem Kraftstoff stammen. Die restlichen 40 % werden für die o.g. Leistungen benötigt." Diese oben genannten Leistungen sind u. a. "Energie und damit die Emissionen, die bei der Herstellung des Fahrzeugs und beim Bau und der Instandhaltung unserer Infrastruktur anfallen. Ebenfalls müssen wir in Betracht ziehen, wie viel Energie aufgewendet werden muss, um den Kraftstoff in seiner endgültigen Form an der Zapfsäule zur Verfügung zu stellen ..."

    Quelle: http://www.dieeinsparinfos.de/…gie-und-ressourcenbedarf/


    Bei einer Stunde Autofahrt verbraucht ein sparsames Auto je nach Fahrweise rund 6 l Kraftstoff. Zuzüglich den anderen 40% kommt man auf 10 l Kraftstoff. Angenommen, bei dem Kraftstoff handelt es sich um "Bio-Diesel", der aus Rapsöl hergestellt wurde... Da kann ich ja mal einfach in eine Kalorientabelle schauen:

    Bio-Diesel hat ca. eine Dichte von 0,9. 10 Liter wiegen also ca. 9 kg.

    Und 9 kg Rapsöl haben 81.000 kcal.

    Kalorien Rapsöl / Nährwerte und Energie


    Dazu kommen jetzt noch die 120 kcal, die der menschliche Körper bei einer Stunde Autofahren umsetzt.

    Macht zusammen 81.120 kcal Energieumsatz bei einer Stunde Autofahrt.

    Im Vergleich dazu sind 240 kcal für eine Stunde Spazierengehen sehr wenig.

    Bei einer Stunde Autofahrt verbrauchst du nämlich 338 mal mehr Kalorien.

    240 x 338 = 81.120


    Oder anders herum ausgedrückt: Beim Spazierengehen verbrauchst du nur ca. 0,3 % der Energie wie für das Autofahren. 100% : 0,3% x 240kcl = 80.000


    Aber halt! Das Auto fällt ja nicht vom Himmel in deinen Schoß, wie bei Sterntaler die Goldstücke.

    Dafür hast du hart gearbeitet, um das viele Geld zu verdienen, dass du für das Auto zahlen musstest! Und dabei hast du jede Menge Kalorien verbraucht... Vielleicht hat jemand Lust, an dieser Stelle weiter zu rechnen?


  • Allerdings wird in der Stunde auch ganz andere Arbeit verrichtet. Mit den 80.000kcal bewegt man 1,8t irgendwas zwischen 60-120km weit.

    Die 240kcal bewegen 80kg Mensch 5km weit.

  • 4 km. Die Relation zwischen Gewicht und Wegstrecke beim Laufen ist recht präzise Weg (in km) * Gewicht (in kg) ergibt Energieverbrauch (in kcal).

    Interessant, wie kommt diese Formel zu Stande?

    Ein Mensch von 60 kg Körpergewicht verbraucht für 4 km Wegstrecke also ca. 240 kcal?

    Ein Mensch mit 80 kg verbraucht für 4 km Wegstrecke also entsprechend ca. 320 kcal?

  • Beeindruckend! Nach der Rechnung weiter oben reichen 30.000 kcal nicht einmal für eine halbe Stunde Autofahren. (Wenn man den Energieverbrauch des Autos mitrechnet.) Das erinnert mich gleich wieder an Knoflacher: Die relativ geringe Körperkraft verbunden mit der gewaltigen Motorkraft des Autos führt zu irrationalen psychischen Prozessen verbunden mit Abhängigkeit. (Kurzzusammenfassung von mir)

    „Autofahren ist schlimmer als eine Sucht“ DLF vom 11.11.2017

    Auto und Mensch - "Autofahren ist schlimmer als eine Sucht"
    "Der Autofahrer unterscheidet sich vom Menschen wesentlich mehr als jedes Insekt", behauptet der Verkehrsexperte Hermann Knoflacher. Denn: Kein Insekt ruiniere…
    www.deutschlandfunkkultur.de

  • War da was?


    Plug-In-Hybrid-SUV BMW Concept XM: mit der Kraft zum Steuern sparen
    Die BMW M GmbH zeigt das BMW Concept XM als Vorschau auf ein großes SUV-PHEV-Modell, das 2022 in Serie gehen soll. Es bricht mit allem, was M einmal ausmachte.
    www.heise.de


    Zitat

    Die sowohl zweibordig als auch zweiflutig geführte Abgasanlage reduziert den Gegendruck für das V8-Triebwerk und erzeugt zudem den M typischen, emotionsstarken Antriebssound, der die imponierende Kraftentfaltung des Motors begleitet. Die vertikale Anordnung sowie die hexagonale Interpretation der Endrohre beleben diese klassische Ikone neu

    Wohlgemerkt: Das wird mit Steuern subventioniert, jetzt schon optimiert für die Zeit ab 2023. Hilfe!

  • Zumal ich den Eindruck habe, dass Wissing nicht ansatzweise so schlimm ist wie wir gerade befürchten.

    Oder um es mit dem bislang einzigen Kommentar unter dem Artikel zu sagen:

    "Eigentlich kann es nur noch besser werden, nachdem der Pausenclown weg ist."

    „Zeigen wir dem staunenden Ausländer einen neuen Beweis für ein aufstrebendes Deutschland, in dem der Kraftfahrer nicht nur auf den Autobahnen, sondern auf allen Straßen durch den Radfahrer freie, sichere Bahn findet.“ (Reichsverkehrsministerium, 1934)

  • Robert Habeck hat heute noch mal in einer Videokonferenz dargelegt, dass angesichts der ganzen Modalitäten die jetzige Verteilung der Ministerien für die Grünen das Maximum an Klimaschutz darstellt und andere Kombinationen mit anderen Sätzen im Koalitionsvertrag weniger nicht ganz so viel Klimaschutz bedeutet hätten. Man könnte sich zwar das Bundesverkehrsministerium nehmen und dort versuchen, die Infrastruktur für den öffentlichen Nahverkehr wieder hochzuschrauben, aber schon ein Tempolimit als einfachste Möglichkeit zur CO2-Ersparnis ließe sich nicht gegenüber dem gelben Koalitionspartner durchsetzen.


    Mit dem Wirtschaftsministerium könne man deutlich größere Hebel in Bewegung setzen. Welche das im einzelnen sind übersteigt jetzt die Fähigkeiten meines Gehirns, mir so etwas ohne Notizen zu merken, aber er verspricht sich davon offenbar einiges.

  • aber schon ein Tempolimit als einfachste Möglichkeit zur CO2-Ersparnis ließe sich nicht gegenüber dem gelben Koalitionspartner durchsetzen.

    Das ist schon irre. Angeblich ist ja sogar eine Mehrheit der Bürger dafür. Was machen eigentlich die 750 "richtigen" Abgeordneten im Bundesparlament, die uns vertreten? Ich hab den Eindruck, dass es immer "normaler" wird - und nach Merkel gar nicht mehr in Frage gestellt wird - dass einzelne Personen, oder gar die Meinung einer einzigen Person über Wohl und Wehe entscheiden kann.


    Die zentrale Aufgabe des ganzen Apparats - Parlament beschließt Gesetze nach dem Willen des Volkes, Regierung setzt diese Gesetze um - scheint völlig auf den Kopf gestellt. Tempolimit ja/nein, darüber ist doch längst entschieden. Irgendwas stimmt hier ganz und gar nicht.

  • „Autofahren ist schlimmer als eine Sucht“ DLF vom 11.11.2017

    Hier die neueste Folge zum Thema:

    Tempolimit: Zeitgemäß oder Freiheitsberaubung? | DW | 30.11.2021
    Immer schneller? Denkste! In deutschen Großstädten werden Geschwindigkeitsbeschränkungen populärer. Manche Fahrer sorgen sich allerdings, um ihren Fahrspaß…
    www.dw.com

    Das 4 Jahre alte Interview von H. Knoflacher hingegen finde ich geradezu erfrischend.

  • Ich vermisse ein klares Statement a la Gernot Hassknecht:


    "Klarer Fall: Wer Spaß am Rasen mit dem TöffTöff hat, soll das gerne machen.

    ABER DANN MIETE DIR DAFÜR GEFÄLLIGST DEN NÜRBURGING, DU DÄMLICHER HONK. AUF ÖFFENTLICHEN STRASSEN HAST DU DAMIT NICHTS ZU SUCHEN."

  • Und Türkisch kann die Deutsche Welle auch nicht. Dabei wäre es sooo nötig:


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    "Dschem", nicht "Tschem". Gilt auch für Emre Can ...