Der Brompton-Thread!

  • Brompti ist am Wochenende übrigens ein Jahr alt geworden. Knapp viertausend ziemlich geile Kilometer waren's, viel erlebt, viel gesehen, insbesondere bei der Critical Mass World Tour. Auf die nächsten viertausend!


    Witzig übrigens, dass die Kratzer im Lack entweder von den scheuernden Brems- und Schaltzügen stammen oder von Leuten, die Brompti ungefragt hochheben und anfassen und sich dann mit Schlüssel oder Ring verewigen. Aber das lässt sich wohl nicht verhindern. Vor ein paar Tagen zog im Zug jemand das Toolkit aus dem Rahmen, einfach so, das seinen Inhalt aufgrund der unsachgemäßen Handhabung anschließend auf dem Fußboden des bremsenden Zuges verteilte. Das war schon ein bisschen nervig.

  • Hat jemand eine Idee, was eine ordentliche Lackierung eines Faltrades kostet? Mir hat schon wieder jemand eine Kerbe in den Lack geschlagen und jedes Mal überlege ich, ob ich es nicht nächstes oder übernächstes Jahr doch noch weiß lackieren soll.


    Und um weiter beim Thema zu bleiben: Ein Brompton kann alles — auch den Tisch im Regionalexpress wieder anschrauben:

  • Mit Kosten kann ich nicht helfen (obwohl irgendwo in einer Roadbike 2015/16 mal eine Ausgabe mit Rahmenlackierungen war, mit Kontaktadressen). Es gibt hier im tiefen Süden aber einen Rahmenbauer. Der lackiert auch und hat vielleicht einen Preis:


    https://www.cubetto-rahmenbau.de/kontakt/


    Ich warne vor: Regensburg ist in der Oberpfalz und dort spricht man schon sehr dumpf und dunkel.


    Edit: Falsche Radzeitung. Hier ist ein Tour Artikel: https://www.tour-magazin.de/se…menlackierung/a16917.html


    Da sind auch (am Ende, nach der Werbung) mehrere Firmen verlinkt. Vielleicht sprechen die verständlicher.

  • Siehe Edit ;)


    Ja ist verständlich. Wobei die Post von Hamburg nach Regensburg wahrscheinlich genau so lange dauert wie von Hamburg Mitte nach Hamburg Stadtrand. Und der Paketbote im Regensburger Fall auch dort auf dem Radstreifen parkt um auszuladen. Wäre vielleicht eher ein Vorteil.

  • Früher wurden die Rahmen zum Sandstrahlen in die Behindertenwerkstatt gebracht. Bei dir in der Nähe:

    https://lebenleben.de/arbeit-p…ung/pulverbeschichtung-2/


    Oder eben kommerziell:

    http://www.pulverbeschichtung-hamburg.de/preise/


    Edit: Im Norden gibt es auch was:

    Zitat

    Betriebsstätte Hoedtke

    Pulverbeschichtung
    Industriestr. 2-6
    25421 Pinneberg
    Telefon: 04101 775708
    Telefax: 04101 775709
    E-Mail: pulver@lebenshilfe-online.de

  • Mal so aus Neugier gefragt - was wäre dir so eine Lackierung wert?

    Meinereiner würde sich gegen Versand entscheiden da es vor der Endabnahme zu Transportschäden kommen kann.

    Beziehungsweise wird es bei meinem Schicksal garantiert Transportschäden geben.

    Wenn man sich einen Lackierer vor Ort sucht könnte man beim Abholen direkt Schwachstellen oder Mängel reklamieren.

    Autolackierer sollten das können. So mit richtigem mehrschichtigen Lackaufbau.

    Sandstrahlen, entfetten, Rostschutz, grundieren, Lackieren. Der Lack sollte eher zäh als hart sein.

    Bei einer guten Pulverbeschichtung ist das ähnlich.

    Vorher braucht es eine sorgfältige Vorbereitung. Alle Innengewinde müssen durch abgeklebte Opferschrauben verschlossen sein,

    ebenso Lagersitze u.s.w. . Wenn man das selbst macht ist das eine aufwendige präzise Arbeit, ebenso das Entfernen der Schutzmaßnahmen ohne die Lackränder zu zerstören. Das sollte man jemanden machen lassen der damit Erfahrungen(auch mit Fahrradrahmen) hat. Kostet dann natürlich extra.

    Wenn du dein Rad selbst nackich machst schätze ich mal rund 100€ für Vor- und Nachbereitung, und rund 250€ für die Lackierung.

    Und geh davon aus das dein Rad ein bis drei Monate weg ist.

    Wenn sowas ernsthaft lackiert wird ist das nicht trivial, hat dann aber eine Qualität mit der du glücklich wärst.

    Das ist dann auch mit einfach überduschen nicht zu vergleichen.

    Ich perönlich würde es folgendermaßen machen: mein potentielles Rad mach ich selbst nackich, dann bringe ich die Rahmenteile zu einem mir bekannten Motorradschrauber (Zweiradmechanikermeister) der sehr detailfreudig und präzise arbeitet der die Vorberitung macht und der regelmäßig einen Schwung Teile zum Lackierer bringt. Bei ihm kann ich mich drauf verlassen das er bei der Abholung jedes Detail begutachtet.

    Ich hoffe ich habe Licht ins Dunkle gebracht.