Beiträge von delli

    Malte auf dem Bild ist es noch nicht festgebunden. Aber zwei Spanngurte reichen und dann ist es super fest auf dem Dach. Und je schneller man fährt um so mehr kommt der relative Wind von vorn. ;)

    Nein Seitenwind merkt man wirklich nicht. Aber schneller als 100 bin ich nicht gefahren meist schön hinter einem Lkw her, spart Sprit und reduziert das Windpfeifen.

    Gruß aus Minden

    Internet funktioniert, aber der Radioempfang wird massiv gestört, und das obwohl ich schon einige Entstörmagnete in die Zuleitung eingebaut habe.

    Und mein Datenvolumen reicht für Podcasthören leider nicht aus.

    Moin,

    ich hab auch ein Beleuchtungsproblem. Nach dem Einbau von Blinkern in mein Velomobil wollte ich gleich auch die Beleuchtung auf Akku umbauen. Der Hauptgrund war, wenn der Nabendynamo mit Leistung läuft ist der Radioempfang tot und ohne Radio macht es nur halb soviel Spaß. Momentan habe ich eine 12V Powerbank an der ich über eine Konstantstromquelle (600mA) zwei Rücklichter und meinen alten 80 Lux Phillips Scheinwerfer betreibe. Eigentlich ist die Beleuchtung auf Wechselstrom ausgelegt, aber es funktioniert. Ich hätte aber gern einen besseren Scheinwerfer, da ich oft Nachts (Schichtdienst) über Land unterwegs bin. Einfach wäre es auf Pedelec Beleuchtung umzubauen, aber ich möchte den Nabendynamo als Notfallbeleuchtung unbedingt behalten. Habt ihr Erfahrungen, läuft ein Bum IQ auch an Gleichstrom oder gibts da Probleme. Kennt jemand andere Scheinwerfer, denen es egal ist, welche Spannung sie kriegen, wenn der Strom stimmt?

    Ich brauche eine Lösung, da es den Philippsscheinwerfer nicht mehr gibt.

    Viele Grüße aus Friesland.

    Warum wird eigentlich nie auf eine graue oder schwarze und damit vor allem bei Tag schlechte Sichtbarkeit von Kraftfahrzeugen hingewiesen. Ich für meinen Teil würde für Neupkw nur noch Signalfarben zulassen. Damit wird auch eindeutig gezeigt, wo die Gefahr herkommt.

    Der Rohloff Lehre kannst du besonders bei kleinen Ritzeln nicht wirklich vertrauen, da sie den Rollenverschleiß mit mißt. Der ist bei kleinen Ritzeln besonders hoch, da die Kraft nur über wenige Glieder (Rollen) übertragen wird. Wenn die Kassette bzw. das Ritzel hinten schon Haifischzähne haben ist es natürlich vorbei. Ich würde aber beim Kettenwechsel immer gleich die Kassette/ Ritzel mit tauschen, da sonst die neu Kette und Ritzel sehr schnell verschleißt, da dann noch weniger Rollen jeweils im Eingriff sind und die Kräfte auf die einzelnen Zähne und Rollen sehr hoch werden.

    Ich vermeide wenn möglich das 11er Ritzel, bzw. nutze Kassetten die erst mit einem 13er anfangen und nehm dann lieber vorn eine Nummer größer, an meinen 20" Liegerädern gerne ein 62er Blatt.

    Gruß Delli

    Woran stellt du fest, das die Kette verschlissen ist? Mit der Rohloff Lehre gibts einige Messfehler.

    Pflegst du die Kette? Und wenn ja, womit? Manchmal ist es besser gar nicht zu pflegen.

    In meinem Velomobil läuft die Kette seit ca. 10.000 km mit einer Kettenschaltung und jetzt nach dem Umbau auf Rohloffnabe weitere 2000km. Sie rutscht nicht durch und läuft sauber. Gepflegt wird nur mit PDL sobald etwas quietscht.

    Da die Kette etwa dreimal solang ist wie an einem Aufrechtrad entspricht die momentane Kilometerleistung etwa 4000 km. Sie sollte aber mindestens nochmal solange halten. Die Kette davor hat beim Vorbesitzer und mir zusammen ca. 35.000km gehalten.

    Also irgendwas machst du falsch. Oder du hast einen wahnsinnig starken Tritt.

    Gruß Delli

    Ich würde mir einfach ein zweites Laufrad mit Nabendynamo vorne bauen oder das momentane auseinander nehmen und die Felge weiter nutzen. Neue Speichen und einen Nabendynamo dürfte gut unter Hundert Euro zu kriegen sein und schon hast du nie wieder Probleme mit dem leeren Akku und der Reichweite.

    Falls du das vor hast, schick es mir und ich bau dir das Laufrad zusammen und zentriere.

    Gruß Delle

    Wenn man dort nachts mit einer in den Wehen liegenden Frau aufschlägt, dann sind 200m ungefähr 200m zuviel. Das ist für mich so ziemlich der einzige Grund warum man das Knöllchen erlassen sollte.

    Hatte genau diese Situation in Kiel. Nachts um drei auf dem da kostenlosen Parkplatz geparkt und mittags um 12 hatte ich als frischgebackener Vater ein Knöllchen. Kopie der Geburtsurkunde und alles war gut.

    Und die anderen Räder geb ich nicht aus der Hand bzw. nicht außer Sichtkontakt.

    Was aber die Alltagstauglichkeit des Rades sehr einschränkt. Das nervt mich erheblich, deshalb überlege ich auch die Anschaffung eines Flevo Knicklenkers. Den braucht man nicht unbedingt abschließen.

    MAMIL ? Ich trag zum Radfahren alles nur keine Radfahrklamotten. Im Sommer kurze Baumwoll oder Leinenhose mit T- Shirt und im Winter lange Bauwolljogginghose mit Sweatshirt bis - 10ºC darunter wirds ungemütlich und dann fahre ich nicht mehr. Auf Arbeit kann ich mich glücklicherweise umziehen und duschen.

    Böttcher verkauft meines Erachtens keine Rahmensets, aber die sind bei Kundenwünschen sehr flexibel. So habe ich es zumindest bei meinem letzten Aufrechtradkauf erlebt. Da habe ich mir Querbeet durch das ganze Programm die Komponenten ausgesucht. Sogar die 7Gang Shimano "ohne Rücktritt " war möglich. Frag einfach mal an und hartnäckig bleiben. Achso der Preis war auch gut. Gruß Delle

    schon mal direkt in China versucht? Oder bei einer kleineren Fahrradschmiede. Mit Böttcher hab ich gute Erfahrungen gemacht. Die haben soweit ich weis auch gute Stahlrahmen. Sofern ich die Wahl habe ziehe ich Stahl Alu immer vor. In meinem Velomobil ist die Aluschwinge nach 40Mm gebrochen. Jetzt hab ich eine aus Stahl und die sollte ewig halten, bei kaum mehr Gewicht.