Ein neues Bike muss her

  • Und dann stelle ich fest, dass mein Kettennieter beim Riemen irgendwie nicht funktioniert. Was dann, Schere+Sekundenkleber oder doch lieber Flex+Schweißgerät?

    Ich hab doch keine Ahnung von sowas!


    Ok, ernsthaft jetzt. Wenn ich z. B. sage "Riemen + Rohloff + hydraulische Scheibenbremsen" wie finde ich dann einen geeigneten Rahmen wo das alles reinpasst?

    Die Alternative zum kompletten Selbstaufbau wäre ein konfigurierbares Rad, z.B. von Patria . Dort suchst du dir ein deinem Geschmack entsprechendes Grundmodell aus und kannst dann die von dir gewünschten Komponenten auswählen.

  • Die Alternative zum kompletten Selbstaufbau wäre ein konfigurierbares Rad, z.B. von Patria . Dort suchst du dir ein deinem Geschmack entsprechendes Grundmodell aus und kannst dann die von dir gewünschten Komponenten auswählen.

    Bei dem Preisschild ist das dann aber definitiv nichts zum draußen stehenlassen.

    Ich muss wohl nochmal in mich gehen und überlegen, was ich wirklich brauche bzw. haben möchte.

    Solange Dummheit als plausible Erklärung ausreicht, sollte man keinen Vorsatz annehmen.

  • Wenn ich z. B. sage "Riemen + Rohloff + hydraulische Scheibenbremsen"

    ..., dann musst du als Erstes dein Budget verdoppeln. ;-)

    „Zeigen wir dem staunenden Ausländer einen neuen Beweis für ein aufstrebendes Deutschland, in dem der Kraftfahrer nicht nur auf den Autobahnen, sondern auf allen Straßen durch den Radfahrer freie, sichere Bahn findet.“ (Reichsverkehrsministerium, 1934)

  • ..., dann musst du als Erstes dein Budget verdoppeln. ;-)

    Riemen, Rohloff und Scheibenbremsen bekommt man schon für < 1500 €.


    Ich habe mir Anfang des Jahres ein Poison Atropin gekauft: Nabenschaltung (Alfine), Riemen, Rennlenker, mecha-hydraulische Scheibenbremsen (Bowdenzug bis zur Bremse, dort wird die Hydraulik betätigt; funktioniert super).


    Die Kombi Rennlenker & Nabenschaltung ist natürlich nicht so häufig und die Auswahl dementsprechend begrenzt. Zur Zeit gibt es keine gute Lösung ohne Frickelei, die die Kombi Rennlenker & Rohloff ermöglicht, deswegen bin ich bei der Alfine geblieben. Durch die Schaltgriffe gibt es dann auch keine vollhydraulische Bremse.


    Die SKS longboard am Rad möchte ich keinesfalls wieder hergeben.


    ich bin dann alles in allem bei etwas über 2000€ gelandet, rein objektiv gesehen ist das noch niedriger vierstelliger Bereich;) Ich bin nochmal ein paar cm größer als du, passt super. Lenker ist bis zur ersten Biegung auch gerade.

  • Das Ding ist jetzt erstmal bei Busch & Müller und die Reparatur kann jetzt… naja, irgendwas zwischen vier und acht Wochen dauern.

    Busch & Müller hat im Endeffekt tatsächlich sechs Wochen zur Reparatur gebraucht. Rechtlich ist das alles einwandfrei, aber bei Produkten, die „dead on arrival“ beim Kunden landen, wünsche ich mir als Kunde dann doch ein schnelleres Vorgehen. Naja.


    Die Lichtqualität ist allerdings deutlich schöner als bei den handelsüblichen LED-Scheinwerfern. Im ersten Foto habe ich meinen Scheinwerfer abgeschaltet und man sieht den seltsamen Lichtkegel vom Scheinwerfer meines Vaters, beim zweiten Bild knalle ich mit der Busch-&-Müller-Photonenkanone noch die Regenwürmer aus dem Boden. Das ist schon eine ganz andere Qualitätsstufe.




    Was mich aber dann gleich wieder ärgert: Bei diesem 149-Euro-Scheinwerfer waren dann keine zehn Euro für ein ordentliches Frontglas drin. Busch & Müller verbaut hier offenbar Kunststoff, der bereits nach nicht einmal einem halben Jahr einige Abnutzungserscheinungen von aufgewirbelten Steinchen zeigt. Auf die Qualität des Lichtbildes hat das natürlich keinen Einfluss, nervt aber dann doch irgendwie.


    SON verbaut beim Edelux II hingegen wird eine echte Glasscheibe. Bei Brompti wird der Scheinwerfer aufgrund der kleinen Räder und der Position des Scheinwerfers direkt über dem vorderen Ende des Schutzbleches beinahe permanent gesandstrahlt und die Glasscheibe hat nach knapp 800 Kilometern noch nicht den kleinsten Kratzer.

  • Busch & Müller hat im Endeffekt tatsächlich sechs Wochen zur Reparatur gebraucht. Rechtlich ist das alles einwandfrei, aber bei Produkten, die „dead on arrival“ beim Kunden landen, wünsche ich mir als Kunde dann doch ein schnelleres Vorgehen. Naja.



    Das brauchst Du dir nicht wünschen, es ist Dein Recht.
    Du musst als Kunde in den ersten 6 Monaten keine Reparatur hinnehmen sondern kannst auf direkten Austausch bestehen.

  • Das brauchst Du dir nicht wünschen, es ist Dein Recht.
    Du musst als Kunde in den ersten 6 Monaten keine Reparatur hinnehmen sondern kannst auf direkten Austausch bestehen.

    Ja, schon. Aber erklär den Leuten mal was von „Nacherfüllung“ und „BGB“, wenn sie nicht mal „Garantie“ und „Gewährleistung“ unterscheiden können. Im Endeffekt war ich schon froh, dass ich den Scheinwerfer nicht wieder zur Filiale nach Kiel fahren musste, sondern sich das alles auch hier in Hamburg abwickeln ließ.