Woche 4 vom 23. bis zum 29. Januar 2023

  • Ein Streit zweier Autofahrer endet tödlich | WEB.DE



    Vielleicht begann es sogar schon viel früher mit solchen Pressemeldungen über Überholmanöver gegen [sic.] andere.

    Eltville (Hessen): Zoff nach Überholmanöver auf Bundesstraße 260 - 64-Jähriger totgefahren
    Tragisches Ende eines unnötigen Streits: Eine Autofahrerin fuhr am Sonntag zwei Männer an, einer starb. Sie hatten auf der Straße über Fahrweisen diskutiert.
    www.rtl.de



    Hatte es auf einem anderen Kanal gelesen und war wieder erstaunt: kein PKW, der erfasst oder er verletzte sich dabei tödlich etc.

    Zitat

    Die 27-Jährige verletzte den einen der Streithähne schwer, er starb kurz später im Krankenhaus.

    Zitat

    27-Jährige fährt beide Männer auf der dunklen Straße an

  • "Sie erwischte den Mann mit ihrer Fahrzeugfront schwer".


    Also ich hab bisher nur meine Kinder beim Mogeln beim Kartenspielen o.ä. "erwischt". Hätte ich sie überfahren, würde ich ehrlich gesagt nicht sagen, ich hab sie "erwischt".


    Ich würde vermutlich sagen, ich hab sie getötet. Aber sicher nicht "erwischt".

  • Ich würde vermutlich sagen, ich hab sie getötet. Aber sicher nicht "erwischt".


    Der ganze Artikel zeigt doch deutlich wie bekloppt Autos manche Menschen machen. Das Problem aus Überschrift und Text assoziiert das Überholmanöver oder die Reaktion darauf wäre das primäre Problem gewesen. Ja da war ein Problem, aber dieses war eben nicht der eigentliche Grund für diesen Unfall.


    Der Unfallgrund war Unaufmerksamkeit und/oder Missachtung des Sichtfahrgebotes. Der Streit war nur der Grund warum da jemand auf der Fahrbahn stand. Dafür gäbe es aber auch andere Gründe (Panne, Unfall, ...).

    Doomsday: It's nature's revenge for what we've done (Chris Pohl)

  • scho a weng älter, aber vielleicht bei der nächsten Diskussion um "wir brauchen Paaaaarkplätze!!!! vor meiner* Haustüre!!!!" als Argument anführbar
    *gemeint: des Nachbarn


    Wie parkende Autos die Hitze in der Stadt verstärken
    In dicht verbauten Gebieten kühlt die Luft auch nachts kaum ab. Aufgeheizter Asphalt und geparkte Autos verschlimmern die Situation zusätzlich
    www.derstandard.at


    tl;dr:

    Versiegelung in Städten ist schon doof. Aber darauf abgestellte Autos behindern die nächtliche Abkühlung dieser Flächen.

    Autos behindern Luftzirkulation

    tagsüber aufgeheizte Autos geben nach Sonnenuntergang zusätzliche Wärme ab

  • HURZ!

    Fußgängerin auf der Straße: Zwei Verletzte nach Auffahrunfall zwischen Zöllnitz und Laasdorf
    Bei einem Auffahrunfall auf der Landstraße zwischen Zöllnitz und Laasdorf sind am Dienstagnachmittag zwei Frauen verletzt worden. Eine Autofahrerin musste…
    www.otz.de


    Zitat

    Eine Fußgängerin steht im Verdacht, zwischen Zöllnitz und Laasdorf einen Verkehrsunfall verursacht zu haben. Wie die Polizei mitteilte, war die unbekannte Dame am Dienstagnachmittag auf der Landstraße unterwegs. Eine 47 Jahre alte Frau war zur selben Zeit mit ihrem Nissan unterwegs, gefolgt von einer 20-jährigen Fiat-Fahrerin.


    Landstraße, auf der ich auch oft mit dem Rad unterwegs bin.

    Mal schauen, wann ich verdächtigt werde, einen Unfall verursacht zu haben durch bloße Existenz, durch regelkonforme Teilnahme am Straßenverkehr.

    Denn Infos, wonach die zu Fuß gehende Person sich nun entgegen der Vorgaben nach StVO verhalten hat, seh ich da im Artikel erstmal nicht.


    PM der Rennleitung liest sich nicht anders:

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126722/5425447


    edit: ja doch, liest sich etwas anders. Nicht verursacht. nur ausgelöst... :rolleyes:

    Mal gucken, was die Pressestelle antwortet

  • Polizeigewerkschaft warnt vor "Anarchie im Straßenverkehr"
    E-Scooter erfreuen sich - besonders unter Jugendlichen - in Großstädten wachsender Beliebtheit. Doch manch einer sieht in den elektrischen Rollern eine Plage.…
    www.n-tv.de



    Zitat

    Mit dem Aufsteigen auf den E-Scooter blenden viele Verkehrsteilnehmende grundlegendste Regeln des sicheren Miteinanders im öffentlichen Verkehrsraum aus", sagte der stellvertretende Bundesvorsitzende Michael Mertens.

    Ein Glück, dass dieses Phänomen ja ausschließlich auf dieses Verkehrsmittel beschränkt ist :/


    Wenn es nur Institutionen gäbe, die die Einhaltung von Regeln kontrollieren und sanktionieren könnten :whistling:

  • Auf:


    kommt:

    Zitat

    die Ursache für den Verkehrsunfall setzte die Fußgängerin, welche sich zum Teil am Fahrbahnrand in Fahrtrichtung des Fließverkehrs befand und nicht, wie vorgeschrieben, entgegen. Aufgrund Gegenverkehrs konnte die erstgenannte Fahrzeugführerin keinen Überholvorgang ansetzen, da der gebotenen seitliche Abstand nicht eingehalten worden wäre. Sicherlich ist jeder motorisierte Verkehrsteilnehmer gehalten seinen Abstand zum vorausfahrenden so zu wählen, dass ein gefahrloses Anhalten jederzeit möglich ist. Somit kann Ihre Ausführung sicher mitgetragen werden. Jedoch erwähnten wir in besagter Pressemeldung die Ursache, welche schlussendlich von der Fußgängerin gesetzt wurde. Diesen besagten Vorfall jedoch auf einen Radfahrer umzumüntzen, welcher mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit mit einer höheren Geschwindigkeit unterwegs und vorab schon als Teilnehmer des Fließverkehrs erkennbar ist, kann von hier nicht mit getragen werden.


    uff...

    klingt ein bisschen wie "jaaaa, vielleicht hätten wir das anders... nein, Fußgängerin!!!"


    Ursache für den Auffahrunfall wurde letztendlich von der Fußgängerin gesetzt.

    Kannst du dir nicht ausmalen.


    Sind hier unterschiedliche Bedeutungen des Wortes "ursache" auf beiden Seiten unterwegs?

  • Gründe für den Unfall waren m.E. :

    1. Die auffahrende Fahrerin hat für die die Kombination aus eigener Aufmerksamkeit und gefahrerner Geschwindigkeit zu wenig Abstand gehalten.

    2. Die vorausfahrende Fahrerin ist für die Sichtverhältnisse zu schnell gewesen. So das sie beim Erkennen der Fußgängerin ohne Überholmöglichkeit zu stark abbremsen musste.

    Und im Vergleich zu einem Fußgänger der entgegenkommt war die Differrenzgeschwindigkeit zwischen Fußgänger und KFZ-Verkehr kleiner. Was die Situation etwas entspannt. Oder wird erwartet das Fußgänger die Fahrbahn verlassen wenn der Platz nicht reicht ?

  • Passende Meldung wäre: Eine Frau weigert sich, eine Spaziergängering mit dem Auto zu überfahren, soweit so gut. Die nachfolgende ist aber zu blöd zum Bremsen.


    Meine geliebte "ZbzB-Fraktion": Gilt auch für "Zu blöd zum Blinken" :)

  • Ursache für den Auffahrunfall wurde letztendlich von der Fußgängerin gesetzt.

    Kannst du dir nicht ausmalen.


    Sind hier unterschiedliche Bedeutungen des Wortes "ursache" auf beiden Seiten unterwegs?

    Interessant ist ja, dass die Pressestelle den Begriff der "Ursache" erst in der Antwort-E-Mail verwendet. TLZ und OTZ waren damit ja schneller.

    In der Meldung der LPI war ja noch von "auslösen" die Rede, was ich noch etwas weicher, wenn auch nicht besser finde.


    Witzigerweise habe ich eine ganz ähnliche Antwort bekommen, nachdem ich heute morgen in der TLZ eine nochmal verkürzte Version der OTZ-Meldung gelesen hatte und die LPI-Pressestelle in CC bei der Mail an die TLZ hatte.

    In der Antwort habe ich noch auf die Formulierung der Zumutbarkeit bei der Vorschrift des zu benutzenden Fahrbahnrands und auf das Fehlen der Information zur vermeintlich falschen Fahrbahnseite in der Meldung hingewiesen.

  • Schönau: Weiterhin Autos in der Schulpause - Verlagshaus Jaumann
    Talstraße: Gemeinderat stimmt gegen Straßensperrung / Jesko Anschütz legt sein Mandat nieder
    www.verlagshaus-jaumann.de


    Kinder und Bildung sind wichtig, aaaaaber Autos eben auch.



    Verkehrssituation am Wintersportgebiet Erbeskopf - Rheinland-Pfalz News
    Morbach/Thalfang/Erbeskopf (ots) - Wie bereits in den vergangenen Jahren, wird das Wintersportgebiet am
    rheinlandpfalz-news.de

    Zitat

    Insbesondere das Freihalten der für Notfälle vorgesehenen Rettungswege bereitet den zuständigen Behörden Sorgen. Bei allem Verständnis für die Freude an winterlichen Verhältnissen kann dies nicht toleriert werden.


    Zum Glück gab es triftige Gründe wie Skifahren, sonst hätte man wie in anderen Fällen ja schnell mal Präventivhaft verhängen können :P :P weiß grade gar nicht, wie hoch die bei uns in Rheinland-Pfalz ist :/

  • Sind hier unterschiedliche Bedeutungen des Wortes "ursache" auf beiden Seiten unterwegs?

    Nach dieser Logik haben auch folgende Ursachen zu dem Unfall beigetragen:


    - Carl Benz wegen der Erfindung des Automobils

    - Fiat und Nissan für die Herstellung der Tatfahrzeuge

    - Das Land Thüringen für den Bau und die Unterhaltung der Straße

    - Die Eltern der verunglückten Fußgängerin für deren Zeugung


    Nur im Zusammentreffen aller genannten Ursachen war der Unfall überhaupt erst möglich. Danach nahm das Schicksal seinen Lauf.