Woche 3 vom 16. bis zum 22. Januar 2023

  • Streit um die A100: Warum es nichts bringt, die Autobahn zu verlängern
    Auf dem Papier sieht die Trasse nach Friedrichshain und Lichtenberg nicht schlecht aus. Doch auch dieses Projekt gehört zur Kategorie verlorene Liebesmüh. Ein…
    www.berliner-zeitung.de


    (S+) SPIEGEL-Umfrage: Mehrheit der Deutschen lehnt mehr Tempo 30 auf Stadtstraßen ab
    Weniger schwere Unfälle, bessere Luft: Für Tempo 30 gibt es manche Argumente. Doch die Mehrheit der Deutschen möchte gern schneller vorankommen. Nur in großen…
    www.spiegel.de

  • Fünf Strafzettel in wenigen Wochen: Anwohner im Frankfurter Süden sind sauer
    Am Ziegelhüttenweg in Frankfurt hagelt es Knöllchen - für etwas, das bisher nicht geahndet wurde. Die Anwohner sind sauer.
    www.fnp.de


    Schon immer so...keine Vorwarnung...Auf dem Gehweg ist doch Platz, während Fahrbahn scheinbar Lava ist...der Quoten-insolvente Familienvater...obligatorisches Falschparkertitelbild...Augenmaß...


    Zum vollen Bingo fehlt eigentlich nur noch der übliche Einzelhändler, dessen Kunden nicht mehr praktisch in den Laden fahren dürfen :D

  • Zitat

    ... SPD und CDU, die einen gemeinsamen Antrag einbringen wollen. „Die Behörde hat natürlich recht, dass so nicht geparkt werden darf. Aber ...

    Deshalb fordern die beiden Parteien, dass das Gehwegparken im Ziegelhüttenweg zumindest abschnittsweise erlaubt wird. „Auch wenn der Gehweg nicht überall die erforderlichen 2,20 Meter breit ist, halten wir es für richtig, wenn dort nach Augenmaß vorgegangen wird“, so Binger.

    Legal - illegal - scholzegal.

  • https://www.fnp.de/frankfurt/f…92031530.html#id-Comments


    Schon immer so...keine Vorwarnung...Auf dem Gehweg ist doch Platz, während Fahrbahn scheinbar Lava ist...der Quoten-insolvente Familienvater...obligatorisches Falschparkertitelbild...Augenmaß...


    Zum vollen Bingo fehlt eigentlich nur noch der übliche Einzelhändler, dessen Kunden nicht mehr praktisch in den Laden fahren dürfen :D


    Bei all meinen Vorurteilen hab ich die besten Passagen fast übersehen. Gut, dann kann ich den Unmut verstehen, wenn direkt innerhalb von 20 Jahren reagiert wird.

    Zitat

    „Ich wohne seit 20 Jahren hier, es gab noch nie Strafzettel“, sagt Ballmann.

    Zitat

    Sie finden es unfair, dass von jetzt auf gleich „gnadenlos bestraft“ wird.

  • Die Kieler Nachrichten berichten über Ambitionen des Bauauschusses, auf Betreiben des Beirates der Menschen mit Behinderungen, den Radverkehr auf der Kiellinie zwischen Reventloubrücke und Bernhard-Harms-Weg einzuschränken. Moniert werden unangepasste Geschwindigkeit der Radfahrenden und die Vorbeifahrt an Fußgänger*innen in zu geringem Abstand. Aktuell ist die Strecke als Gehweg - Radfahrend frei beschildert. Geplant war ein Durchfahrtsverbot für den Radverkehr von 10:30 bis 19:00 Uhr. Der Beschluss wurde nicht gefasst, da der VCD moniert hat nicht beteiligt worden zu sein. Dieser favorisiert einen getrennten Rad- und Fußweg. Die Beratung wurde auf März 2023 verschoben.

  • Mit den Autobahnen ist das bissl so wie mit dem invasiven Tier-Arten, meinst vom Menschen eingeführt, die man mittels Neozoen, die Fressfeinde sind, versucht wieder unter Kontrolle zu bringen.

    Klappt auch nie, wird, aber immer wieder begeistert versucht. Um dann festzustellen, dass es nicht klappt und man dann im schlimmsten Fall zwei invasive Arten hat.

  • Die Kieler Nachrichten berichten über Ambitionen des Bauauschusses, auf Betreiben des Beirates der Menschen mit Behinderungen, den Radverkehr auf der Kiellinie zwischen Reventloubrücke und Bernhard-Harms-Weg einzuschränken. Moniert werden unangepasste Geschwindigkeit der Radfahrenden und die Vorbeifahrt an Fußgänger*innen in zu geringem Abstand. Aktuell ist die Strecke als Gehweg - Radfahrend frei beschildert. Geplant war ein Durchfahrtsverbot für den Radverkehr von 10:30 bis 19:00 Uhr. Der Beschluss wurde nicht gefasst, da der VCD moniert hat nicht beteiligt worden zu sein. Dieser favorisiert einen getrennten Rad- und Fußweg. Die Beratung wurde auf März 2023 verschoben.

    Ich tu mich mit der Kiellinie wirklich schwer. Momentan ist das Radfahren dort mit Schrittgeschwindigkeit gestattet, was ja offensichtlich nicht funktioniert, weder im südlichen noch im nördlichen Teil der Kiellinie. Insofern sehe ich da durchaus Handlungsbedarf, denn die Situation ist an stark frequentierten Tagen wirklich unangenehm. Das Radfahren aber montags bis freitags tagsüber zu unterbinden finde ich etwas weit gegriffen. Nur: Wenn’s mit der Rücksicht am Fahrradlenker nicht klappt, was dann dagegen unternehmen?

  • Also als Oberbayer ist für mich die Kiellinie eine wenig befahrene Straße zwischen Marinestützpunkt und dem Ding was lustigerweise Schloss genannt wird.

    Wenn ich da war, außerhalb der Kieler Woche, war da noch nie viel los. Nach dem Gosch parken auf der einen Seite Autos, auf der anderen Seite gibts einen relativ großzügigen Rumpel-Gehweg, der früher auch einen Radweg beinhaltete, zur See. Warum sollen da Radler nicht auf der Fahrbahn radln? Ich meine das letzte Mal, als ich dort war, war Fahrbahnradln zumindest Richtung Bahnhof.

  • Mit den Autobahnen ist das bissl so wie mit dem invasiven Tier-Arten, meinst vom Menschen eingeführt, die man mittels Neozoen, die Fressfeinde sind, versucht wieder unter Kontrolle zu bringen.

    Klappt auch nie, wird, aber immer wieder begeistert versucht. Um dann festzustellen, dass es nicht klappt und man dann im schlimmsten Fall zwei invasive Arten hat.

    Man muss es nur geschickt genug staffeln. Rektor Skinner erklärt ab 01:12 wie es geht.

  • Bis wann war aufgeschultertes Parken ohne [Zeichen 315-55] legal?

    Es ist immer noch legal ...


    ... sofern stattdessen eine Parkflächenmarkierung auf den Gehweg gepinselt wurde, eig. sogar der bessere Weg, weil genauer vorgegeben wird, wie weit auf den Gehweg geparkt werden darf.


    Aber lass mich raten: Auch eine solche Linie wurde dort nie gesehen in den letzten Jahrzehnten ... :evil:

  • Verkehr Hamburg: Wegfall aller Parkplätze für neue Radwege verärgert Anwohner
    Der Frahmredder wird zur Veloroute – sehr zum Ärger von Anwohnern, die Staus befürchten und fehlende Bürgerbeteiligung beklagen.
    www.abendblatt.de


    Warum lässt sich "die Presse" so verarschen?

    Jeder von Jammerlappen da hat eine verdammte eigene AUFFAHRT auf dem Grundstück.


    Google Maps
    Find local businesses, view maps and get driving directions in Google Maps.
    www.google.com


    Und weil das vielleicht ein bisschen auffällig wäre:

    "Zu fast jeder Wohnung gehöre ein Stellplatz, sagt Althaus, aber viele der jungen Familien in seinem Haus hätten nun mal zwei Autos."

    Ach wie nett, man kümmert sich um Probleme der Nachbarn. DIE hätten mehr als ein Auto. Nicht etwa "ich will weiter vor der Türe parken". neinnein, DIE.

    DIE Post, DIE Müllabfuhr.


    Und ach, die GEschwindigkeiten, die dann gefahren werden...

    Dieses Verhalten kotzt mich so maßlos an

    Und die Deppen vom Abendblatt machen seit JAHREN mit.

  • Ist schon länger im Internet, bin aber gerade über Mastodon drüber gestolpert.

    EIn 10-Minuten Film über Ampeln, bzw. ein Vergleich Nordamerika mit Niederlanden.


    Ganz interessant. Das die Ampeln in NL zum Teil anders aufgeteilt sind ist mir schon aufgefallen, aber dass manchmal so ein Aufwand betrieben wird nicht. Man lernt immer wieder dazu. Wie siehts denn in deutschen Großstädten aus? In Süddeutschland wage ich zu behaupten gibt es z. B. kein Vorrausgrünphase für Fußgänger.

    Auf jeden Fall sieht man schöne Lösungen, wie Fußgänger und Radler tatsächlich sicherer durch den Großstadt-Dschungel-Verkehr kämen.


    Was es hier seit einiger Zeit auf eine typischen Schleichweg gibt ist ein extra Radkontakt in der Straße bei einer 4-armigen Kreuzung, die neu Beampelt wurde. Die Hauptroute, geht von Gröbenzell Richtung Dachau, ist normalerweise grün. Kreuzt ein Auto wird per Kontakt umgeschaltet. Es gibt aber nach München eine Kontaktschleife etwa 50m vor der Kreuzung, die auf Radler reagiert. Fährt man nicht zu schnell, schaltet die Ampel um bevor man an der Kreuzung ankommt.