Fahrradmitnahme im Bombardier Twindexx Vario, Regionalbahn Schleswig-Holstein, RE 7, RE 70, RB 77

  • Das nächste Mal nimmst Du mein Angebot mit dem Schlafsofa einfach an. Meine Wohnung ist zwar eng, aber hier riecht's besser und es ist warm und 'ne Dusche sowie 'n sauberes Handtuch sowie 'ne unbenutzte Zahnbürste hätte ich auch noch aufgetrieben.


    Das Sofa ist übrigens sehr bequem, sagt mein Bruder.


    Zusätzliche Info: Vom Hbf brauchst Du mit dem Brompti ca. 20min hierher. Wenn Du sehr, sehr langsam fährst. Und Schnecken/Regenwürmer/Igel/wasauchimmeraufderVeloroute rettest.

  • Malte, Du hast es ja schon selber geschrieben: die DB hatte empfohlen, den ICE nach Lübeck zu nehmen. Basta. Rein und fertig. Egal wie lang die Schlange vor der Tür ist. Bei Ausnahmezustand geht alles.

    Aus Sicht der DB waren doch damit alle Kieler »versorgt«, die sind doch nicht mehr davon ausgegangen, dass Kieler entgegen diesem Ratschlag in Hamburg bleiben und darauf warten, was noch alles passiert.

  • Danke für die Doku. Ich finde es ehrlich gesagt eine absolute Frechheit, dass Du das Rad (immerhin nicht größer als ein einfacher Rollkoffer) im Bus und Taxi nicht mitnehmen durftest. Sofern Platz da ist, warum nicht? Beschwer Dich da bitte und mach' klar, dass es sich nicht um ein richtiges großes Fahrrad handelte!

    Als Informationsquelle ist der DB Navigator und der DB Regio S-H-Twitter-Account brauchbar. Das Personal vor Ort tut mir in solchen Fällen echt Leid und weiß leider oft auch nicht mehr.

    Bei sowas bin ich immer froh, dass nach Ahrensburg notfalls auch noch die U-Bahn fährt. Ob die DB statt Hotel auch ein StadtRad zahlt?