Beiträge von Nathanael

    Allerdings wird es gewiss eine besondere Herausforderung sein, für den öffentlichen Raum hinreichend robuste Abfalleimer-Modelle zu entwickeln, bei denen der Deckel mit Pedal geöffnet werden kann. Hat schon mal wer so was irgendwo im öffentlichen Raum gesehen?

    Ja, hier in HH gibt es zumindest vor'm Mercado in Altona welche. Die sind mit Pedal bedienbar, was ich ganz okay finde. Die sind halt absolut pflandflaschensammelunfreundlich, ich mag sie deswegen nicht wirklich, weil viele Leute es halt verpennen, Pfand danebenzustellen... Dafür können die Krähen den Mülleimer nicht mehr ausräumen.


    LG
    Anna

    Gegen die Einsamkeit, die jetzt viele Kinder ziemlich hart trifft, gibt es die Aktion, einen Regenbogen ins Fenster zu hängen – als Zeichen dafür, dass man seine Freunde vermisst, und dass man stark ist und daheim bleibt.


    Natürlich habe ich sowas während der Notbetreuung gemacht :D Während die Kinder lieber Regenbögen für die heimischen Fenster malten, panschte ich ein bisschen mit Farbe und habe 'nen ganz Großen gemalt.


    Und gestern, als ich vom Gitarrenspiel am Fluss wieder heimlief, sah ich an einem Balkon einen kleinen Regenbogen hängen. Darauf eine Mutter mit Kleinkind. Ich sprach sie darauf an und so kam es, dass ich für die beiden ein Lied spielte.


    Sie tanzten dazu <3 Es war so wunderwunderschön. Irgendwie sprechen sich Fremde häufiger an, ich erlebe wunderbare Rücksichtsnahme, die sonst in einigen Bereichen eher nicht erfolgt.


    Ein Beispiel ist auch, dass Rechtsabbiegende mich auf den 105km Rad in HH in dieser Woche nicht nur grundsätzlich sahen, sondern mir auch noch freundlich zunickten oder lächelten oder winkten O.o


    Ich leide zwar unter'm Rumsitzen daheim, aber hoffe, dass eine größere Wertschätzung dem gegenüber entsteht, auf das wir gerade verzichten. Wer hätte gedacht, das Arbeiten so schön sein kann :D


    LG
    Anna

    Ich vermute, dass es auch noch andere Flächen zum Spielen gibt – nicht nur Spielplätze. Im Wald ist sehr viel mehr Platz und die Kinder sind sinnvoller beschäftigt...


    Wir dürfen nicht im Betrieb bleiben, wenn wir nicht für die Notbetreuung eingeplant sind. Nichtmal für Papierkram. Den dürfen wir auch nicht mit heimnehmen, das ist fies – man hätte soooo viel Zeit für Portfolioarbeit und Elterngesprächvorbereitung...

    Ich bin als Erzieherin jetzt auf Abruf bereit – zwischen 6 und 18:00 laut Geschäftsführung. Naja, wenn ich halt 6:00 morgens angerufen werde, bekommen die halt 'ne komplett verschnarchte Anna ans Telefon, dann ist das halt so.


    Und sonst darf ich jetzt allein in meiner Wohnung bleiben und äh... Tjoa, halt Sachen machen. Auch mal schön. Chor entfällt, Bouldern logischerweise auch, so gemütliche Runden mit Freunden fallen irgendwie auch flach. Naja, dann wird halt gestrickt...

    Meine rollifahrende Freundin wusste, welches Wahllokal für sie geeignet ist. Also ist es definitiv möglich. Ich finde es merkwürdig, dass es ihr möglich war, das vorher zu wissen, und ihm offensichtlich nicht.


    Mein Wahllokal ist auch insofern barrierefrei, dass man mit dem Rolli bis zur Eingangstür fahren kann (dank flacher Rampe), die allerdings ist nur händisch zu öffnen – für geübte, kräftige Rollifahrer machbar, alle anderen brauchen dabei dann wiederum Hilfe. Da direkt neben diesem Glas-Windfang jemand saß, wäre aber jeder auf jeden Fall reingekommen.


    Aber ja: Leute, dieauf Rollstühle oder Rollatoren oder sonstige Fortbewegungshilfen angewiesen sind, haben oft gelitten. Busse und SBahnen derart überfüllt, dass sie nicht mehr reinpassen, Fahrstühle, die ausfallen, zugeparkte Gehwege und ich habe gestern an der Kurt-Schumacher-Alle eine Ampelquerung für Fußgänger gefunden, wo der Bordstein nicht abgesenkt ist. Wenn man da als Rollifahrer erst runterplumpst, kommt man auf der anderen Seite nicht mehr hoch. Großartig. Bei Regen auch kaum zu sehen.


    Ein Thema, über das man sich seitenweise aufregen kann.

    Ich denke schon, dass es ein: 'Du warst ungeplant, aber wir fanden die Idee, Dich zu bekommen, supertoll, also haben wir unser Leben spontan auf den Kopf gestellt, um Dich zu ermöglichen' sein könnte...


    Ich meine, Kinder planen, jahrelang darauf hinsparen, sich den perfekten Zeitpunkt aussuchen... Das klingt echt schaffbar. Aber das eigene Leben auf den Kopf stellen, spontan zusammenziehen, Haushalte zusammenlegen, Wohnorte wechseln... Das ist doch ein Liebesbeweis, oder?

    Aber: Obacht mit gleichzeitiger Einnahme der Pille! Irgendwie kann es da Wechselwirkungen geben und es gibt einige Tro-Pi-Kinder, deren Mütter wohl Johanniskraut zu sich nahmen...


    Zudem macht es die Haut lichtempfindlicher.


    Aber als pflanzlicher Stimmungsaufheller wohl sehr gut :)


    LG
    Anna

    Ich kenne den einen oder anderen Fixiefahrer, der ohne zusätzliche Bremsen fährt/fuhr. Die kamen tatsächlich auch gut zum stehen... Man muss vorrausschauender fahren und keine Scheu haben, von der Polizei angehalten zu werden und Strafen zu kassieren, aber es geht.

    Vor allem, wenn ich dann mein Bein auch noch über den Lenker statt über den Sattel schwinge... Sexy? Ja, kann ich.


    *räusper*


    Sorry, liegt an der späten Stunde. Tatsächlich ist mein Lenker einige Zentimeter tiefer als der Sattel, weswegen ich meist so auf- und absteige. Und außerdem ist es gut, das zu können – wenn nämlich der Gepäckträger voll beladen ist, wird es zur akrobatischen Meisterleistung, über den Sattel aufzusteigen ;)


    LG
    Anna

    Hm... Meine zwei Fahrräder sind aber, sehr zum Entsetzen meiner Omi, 'Jungsfahrräder'. Dabei fühle ich mich als weibliche Person...


    Und ich muss auch sagen: Gerade Frauen wird hohe Dehnbarkeit nachgesagt, was es ihnen erleichtern müsste, auf ein 'Herren'rad aufzusteigen. Wenn man sie aber nun zwingt, Röcke zu tragen und die Beine immer brav geschlossen zu lassen, dann, tjoa, bleibt nur noch das Damenrad...


    Man kann sowas halt wirklich von vielen Seiten betrachten. Ich habe Angst vor dem Tag, an dem ich mein Bein nicht mehr hoch genug bekomme und deswegen die stabilen Rahmen gegen wabbelige Rahmen mit tiefem Einstieg tauschen muss...

    Das nächste Mal nimmst Du mein Angebot mit dem Schlafsofa einfach an. Meine Wohnung ist zwar eng, aber hier riecht's besser und es ist warm und 'ne Dusche sowie 'n sauberes Handtuch sowie 'ne unbenutzte Zahnbürste hätte ich auch noch aufgetrieben.


    Das Sofa ist übrigens sehr bequem, sagt mein Bruder.


    Zusätzliche Info: Vom Hbf brauchst Du mit dem Brompti ca. 20min hierher. Wenn Du sehr, sehr langsam fährst. Und Schnecken/Regenwürmer/Igel/wasauchimmeraufderVeloroute rettest.

    Ich lasse da ganz gern mal die Autoschlangen hinter mir durch. Nettigkeit im Straßenverkehr, und so. Aber diese Nettigkeit kann man, wie ich gerade versuchte, meinem Vater zu erklären, nicht erzwingen – wer dicht auffährt, drängelt und hupt, ist nicht nett zu mir und darf dementsprechend auch keine Nettigkeit zurückerwarten.


    Wie ich den Wiesendamm hasse. Ich bin echt froh, dass ich da nemmehr lang muss – dabei war es nur ein Jahr, das ich ihn täglich nutzen musste...


    LG
    Anna

    Auf dem Kitagelände steht eine Weide. Gestern und heute stand ich mit den Kindern darunter und bestaunte, wie viele Bienen da herumsummen. Sooo cool!


    Auf meinem Balkon summt noch nichts :( Aber die Pflanzen scheinen alle überlebt zu haben.


    Ich kenne Basilikum als einjährige Pflanze, @KAcyc. Oder hattet Ihr 'nen Strauch? Mein Basilikum durfte letztes Jahr blühen und steht nur noch als Stengel da, aber das ist okay.