• bei mir endet der Artikel mit den Worten "Auf dem Weg werden die Beschilderungen der Radstrecke sowie die Verbesserungen der Radinfrastruktur vorgestellt."

    und bildet damit einen sinnvollen Abschluss :/

    Vielleicht ein Ad-Blocker-Problem (das ich am Arbeitsplatz hier nicht hab, weil mein AG die Installation von Plug-ins untersagt hat. achwas: technisch verhindert hat.)

  • Ich meinte den Artikel, den Fahrbahnradler hier eingestellt hat:

    munchengladbach
    17. Juni 2015 um 20:05

    ebayForumKopfverkl.jpg
    Peter Viehrig

    "Glaube ist die Überzeugung, dass etwas wahr ist, weil die Belege zeigen, dass es falsch ist."
    (Andreas Müller)

  • Der Webmaster hat's geflickt:

    rail blog 293 / Werner Sauerborn
    Fahrradmitnahme im IC – ein Reisebericht Wie auf der Hinfahrt, hatte ich auch für die Rückfahrt Richtung Süden (6.6. ab Köln Hbf / IC 2046) eine Reservierung…
    buergerbahn-denkfabrik.org
    Zitat

    Am Tag darauf bin ich von Remagen aus in einem IC mit meinem Rad (Stellplatz reserviert) ohne jede Beanstandung und mit einem freundlichen Zugbegleiter nach Stuttgart zurückgefahren.

    Mir liegt nicht an Sanktionierungen dieses schikanösen Verhaltens der Zugchefin, aber ich hätte zwei Bitten an die DB: Räumen Sie ihren Zugbegleitenden Kulanzspielräume ein solange keine Sicherheitsinteressen tangiert sind. Das ist die Bahn angesichts ihrer miserablen Performance seit Jahren ihren Kunden schuldig. Und zweitens: Berücksichtigen sie bei der Ausstattung ihrer Züge, dass sich der Radsektor erheblich ausgeweitet und diversifiziert hat. Immer mehr Radler*innen werden praktisch vom Bahnverkehr ausgeschlossen, weil ihre Anlagen immer noch vom „Normalrad“ ausgehen und höhere Gewichte und andere Abmessungen nicht berücksichtigen.