Darf ich außerorts links auf dem Fußweg fahren?

  • also beim Kreis ist man der Meinung dass man hier links Rad fahren darf.

    Die Leute die beim Kreis Stormarn arbeiten sind autofixiert. Die interessieren sich nicht für anderen Verkehr, solange der KFZ-Verkehr nicht gestört wird.

    Solange Dummheit als plausible Erklärung ausreicht, sollte man keinen Vorsatz annehmen.

  • In der StVO gibt es für solche Fälle estra die seltene Ausnahme eines einzelnen Verkehrszeichens, das ansonsten als Zusatzzeichen einem anderen Verkehrszheichen zugeordnet ist: Radfahrer frei. Es ist in diesem Fall dazu da, linksseitige Radwege auch in Gegenrichtung freizugeben, ohne einen Benutzungszwang auszuüben.

    Wo keine linksseitige Freigabe existiert, kann auch ein Kreis sie nicht herbeifabulieren. In der Praxis wird es nicht geahndet werden, aber im Falle eines Unfalles kann es einem zur Last gelegt werden. Ob sich dann der Kreis schützend vor einen stellt und eine Mithaftung riskiert, ist sehr fraglich.


    Ich würde den Kreis darauf hinweisen, seine Ansicht mit einem Zeichen "Radfahrer frei" rechtssicher umzusetzen.

  • Zu dem Thema schrieb Bernd Sluka (letztes Update 04/2018):

    Endlich, fast 20 Jahre nach der StVO-Novelle zur Benutzungspflicht einigte sich nun [05/2017] der Bund-Länder-Fachausschuss StVO auf eine Markierung, mit der bundesweit Geh- und Radwege eindeutig gekennzeichnet werden sollen, die nicht benutzungspflichtig für Radfahrer sind. Dazu sind in weiß ein Fußgänger- über einem Fahrradsymbol und dazwischen ein waagrechter Strich auf dem Weg zu markieren. Die Symbole von Zeichen 240 werden als Markierung übernommen, aber ohne den blauen Hintergrund. Es dürfen keine Zeichen 240 aufgestellt werden, sonst wäre der Weg benutzungspflichtig.


    Bilder gibt’s dort. Man muss die Behörden aber sicherlich darauf hinweisen ;)

  • Hallo,

    ich möchte nun argumentieren, dass es sich nicht um einen "von der Fahrbahn abgesetzten Sonderweg" handelt.

    Die 5 Meter werden hier meist unterschritten, es gibt aber auch Abschnitte wo eine Alleeartige Baumreihe die Sicht auf die Fahrbahn/den Radweg weitgehend versperrt und dann sind das auch etwas mehr als 5m.

    So richtig habe ich das nicht finden können.

    Stefan

  • Das ergibt sich aus der VwV-StVO.

    Zitat

    Der Radverkehr fährt nicht mehr neben der Fahrbahn, wenn ein Radweg erheblich (ca. 5 m) von der Straße abgesetzt ist. Können Zweifel aufkommen oder ist der abgesetzte Radweg nicht eindeutig erkennbar, so ist die Vorfahrt durch Verkehrszeichen zu regeln.


    Zitat

    Im Fall von Radverkehrsanlagen im Zuge von Vorfahrtstraßen (Zeichen 306) sind Radwegefurten stets zu markieren. Sie dürfen nicht markiert werden an Kreuzungen und Einmündungen mit Vorfahrtregelung „Rechts vor Links", an erheblich (mehr als ca. 5 m) abgesetzten Radwegen im Zuge von Vorfahrtstraßen (Zeichen 306) sowie dort nicht, wo dem Radverkehr durch ein verkleinertes Zeichen 205 eine Wartepflicht auferlegt wird. Die Sätze 1 und 2 gelten sinngemäß, wenn im Zuge einer Vorfahrtstraße ein Gehweg zur Benutzung durch den Radverkehr freigegeben ist.


    Und im Kettler steht auch was dazu.


    Wenn dein Weg überwiegend dicht dran ist und die Vorfahrt dieselbe ist wie auf der Fahrbahn, nur an paar wenigen Stellen die 5m etwas überschritten werden, gehört der Weg wohl noch zur Straße.


    Ich versuch gerade in einem Verfahren damit zu argumentieren "Warum muss ich HIER auf dem Radweg fahren, wenn ein Stück weiter der Radweg nicht zur Straße gehört, ich dort also DORT auf der Fahrbahn fahren MUSS?". Ob das Gericht dem folgen wird bzw. das überhaupt berücksichtigt ist noch vollkommen unklar.

    Solange Dummheit als plausible Erklärung ausreicht, sollte man keinen Vorsatz annehmen.

  • Hallo,


    da das ist richig. Argument der Behörde war aber, dass es sich um einen "von der Fahrbahn abgesetzten Sonderweg" handelt. Gibts das überhaupt? Demnach dürfe man dort aber auch mit dem Pkw (lieber Motorrad...) fahren!?

    Es sollte sich ja um einen "fahrbahnbegleitenden Weg" handeln. Nur wo steht das genau definiert?


    Stefan