Sammelthread Rad-Infrastruktur Hamburg

  • Moin Leute,


    ich dachte, dass ein Sammelthread für "kleinere Themen" zur Infrastruktur ganz passend wäre, damit man nicht für jedes Thema einen neuen Faden aufmachen muss...


    --------------


    Ich fange mal mit einem leichten 'Holland-Feeling' in Hamburg an:


    Bilder: breunigs (CC BY-SA 4.0)


    Dieser neue, eigenständige, breite Radweg an der neuen Bahnbrücke Kattwyk ist meiner Meinung nach sehr gelungen.

    Man kann dort entspannt, weit vom Autoverkehr fahren und so seine Fernziele erreichen. Eine neue Unterführung unter der Bahnstrecke macht den Weg besonders attraktiv.

    Der Radweg erinnert mich ein bisschen an meinen Urlaub in den Niederlanden.

    Auf knapp anderthalb Kilometern kann man dort gut und sicher mit dem Rad fahren.

  • Eine neue Unterführung unter der Bahnstrecke macht den Weg besonders attraktiv.

    Ich hatte da bisher keinen Gegenverkehr. Gerade in der Kurve erscheint mir das sehr eng zu sein, und man hat Null Sicht. Aber ansonsten mag ich den neuen Weg auch. Man kann bis https://www.openstreetmap.org/node/98516019 fahren und muss dabei nur eine Straße queren. Aber leider steht man dann mitten in der KFZ- und EisenbahnInfrastruktur wo es für Radfahrer nicht mehr schön weitergeht. Toll wäre eine verkehrsberuhigte Fahrradstrecke nach Finkenwerder, aber k.A. ob/wie man die realisieren könnte.

    Solange Dummheit als plausible Erklärung ausreicht, sollte man keinen Vorsatz annehmen.

  • Supi, da kann ich ja gleich mal Schleichwerbung für meinen neuen Youtube-Kanal platzieren. Über die Kattwykbrücke (incl. Beinahe-Zusammenstoß an besagter Stelle) geht es hier.

    Darf ich fragen, welche Kamera du benutzt? Bin drauf und dran, mir ne GoPro an den Lenker zu schrauben. Eigentlich eher aus dem Gefühl, dass das ein oder andere Video im Auseinandersetzungsfall vielleicht brauchbar sein könnte.


    Deine Auflösung mit dem zweiten Akku war übrigens Klasse. Ich hab tatsächlich mitgefiebert: Wie will er das bloß schaffen? No way. Großes Kino.

  • Danke! :)

    Tatsächlich nur ein iPhone XR und das auch alles aus der Hand gefilmt. Was "Vernünftiges" habe ich noch nicht. War eher eine spontane Idee und ich weiß auch noch nicht wie motiviert ich bin (und ob ich meine kostbare Zeit da reinstecken möchte) da weiter zu machen. Kommt ein wenig auf das Feedback an.

    Ich hab hinterher festgestellt dass ich die auf dem Handy eingestellte Videoqualität nicht auf höchster Stufe hatte, vielleicht kann ich da noch was rausholen. Die ersten 4 Etappen kommen aber auf jeden Fall und mehr hab ich auch noch nicht aufgenommen.

  • Ich hab die Verbindung am Katwyk gestern mal ausprobiert. Die Unterführung selbst fand ich etwas schmal.Als ich dort gefahren bin,hatte ich dort Fußverkehr.

    Leider ist mir auch das Verbot von Rad und Fußverkehr auf der alten Brücke aufgefallen.

  • Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Erste richtige PBL in Hamburg.

  • haha. interessant, wie Frau Fredenhagen an der Stelle, wo die bauliche Trennung endet, gefühlt den von ihr beim Radfahren gewünschten Abstand herstellt... :/


    aber wenn die liebe Seele Ruh' hat, wenn da 15cm-Borde verbaut werden, statt breiter Striche. :rolleyes:

    Wenn der berühmte "außer Kontrolle geratene!" LKW ans Bord schrammt, wird er abprallen und zurück auf die Fahrbahn... oh,. wait.


    Ich finde übrigens die Nähe der Fundamente der OL-Maste zum Lichtraum nicht so prickelnd ?(

    Klar, da ragt nichts rein oder so - aber Nebeneinanderfahren würde ich anhand des Videos kritisch sehen. :|

  • Nur so halb Rad-Infrastruktur, aber das ist mal eine sehr gelungene Umbaumaßnahme: In einer T-30-Zone (Lohkoppelweg) wurde der Kurvenradius *drastisch* angepasst und schon hat man fast 100qm mehr Fläche. Diese wird genutzt für 5 Fahrradbügel, zwei Grünflächen und eine Bank sowie einfach Freifläche. Warum ist das für mich Radinfrastruktur? Neben den Bügeln auch weil ich da immer mal wieder Kind auf dem Gehweg begleitet habe und davor einfach schrecklich war: keine Sichtbeziehung, ca. 15 meter Fahrbahn überqueren (WTF) Kurvenradius für schnelles Abbiegen optimiert.


    Den Zustand davor kann man sich bei Google Streetview ansehen (wo noch sehr wenige Autos parkten -- die letzten Jahre war es komplett voll)

  • ich find's auch super, dass der lohkoppelweg nun t30-zone ist, nachdem sich polizei und hochbahhn jahrelang geweigert haben. Ich denke deshalb gab's auch die Umbauten. Rimbertweg, Nebenstraße vom LKW, ist nun auch Einbahnstraße für KFZ.

    Solange Dummheit als plausible Erklärung ausreicht, sollte man keinen Vorsatz annehmen.

  • Ich war gestern mal wieder in Hamburg und habe einige Neuerungen "besichtigt".


    Alsterufer an dem US-Konsulat: Der Radweg ist zumindest auf der Nordseite schon fertig. Ist echt klasse geworden!

    Foto habe ich nicht gemacht da das Sicherheitspersonal davor stand.

    An der Südseite wird noch ordentlich gebuddelt.


    Die Kühnstraße habe ich auch "besichtigt". Auf so breiten Radfahrstreifen fühle ich mich selbst mit dem Pedelec echt langsam. Sonst aber gut zu fahren, Falschparker waren keine da.


    Steindamm ging auch recht gut, ich stand aber gefühlt an jeder Ampel.


    Am Sandtorkai fühlt man sich etwas verloren und es fühlt sich nicht so richtig nach Radinfrastruktur an. Nicht anders zu fahren als vorher (für mich zumindest). Aber bei viel Kfz-Verkehr sicher etwas netter. Leider ist der anschließende Abschnitt bis Landungsbrücken so "müllig" wie zuvor.

  • Alsterufer an dem US-Konsulat: Der Radweg ist zumindest auf der Nordseite schon fertig. Ist echt klasse geworden!

    Persönlich war ich auch noch nicht da, aber die Fotos sehen ja gut aus:

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Besonders froh bin ich über den Radfahrstreifen am Steintorwall. Der Zustand vorher war ja echt unhaltbar.

    Der sieht auch gut aus. Hier hätte ich mir aber eine Protektion vor Falschparkern in irgendeiner Form gewünscht (möglw. wie im Steindamm...)

  • ich find's auch super, dass der lohkoppelweg nun t30-zone ist, nachdem sich polizei und hochbahhn jahrelang geweigert haben. Ich denke deshalb gab's auch die Umbauten. Rimbertweg, Nebenstraße vom LKW, ist nun auch Einbahnstraße für KFZ.

    Ich empfinde T30 im Lohkoppelweg eine deutliche Verbesserung. Es gibt einen Bereich in der Nähe des Spielplatzes, wo man nicht gut die Fahrbahn wechseln kann. T30 hat die Situation dort auch entschärft. Bei mir hat die Ausdehnung der T30-Zone etwas Hoffnung darauf gemacht, dass man sie auch in die Stresemannallee ausdehnen kann... Mal sehen, was früher kommt: T30 als Regelgeschwindigkeit innerorts oder mehr T30 in der Stresemannallee :/