Beiträge von Baghira

    Durfte, darf man denn mit "Tante Paula" auch auf dem Radweg fahren, wie mit den neuen Elektro-Tretrollern? Und gibt es eine Helmpflicht?

    Helmpflicht haben die nicht, Radwege nur, wenn Mofa frei angeschlagen ist. Die haben ein "großes" Kleinkraftkennzeichen.

    Damit wird das Geschäfsgebiet beschrieben. Das der E Roller nur auf der Fahrbahn fahren darf, sollte klar sein. Ich habe auch noch nie einen Emmy auf dem Gehweg fahren sehen. Dafür sehen die zu sehr nach KFZ und zuwenig nach Spielzeug aus.


    Eine Fahrerlaubnis ist für den Emmy zwingend erforderlich.

    Bevor ich einen dieser Leih ERoller fahre,müsste so einiges zusammenkommen.

    Ich empfinde die als zu teuer.1 € pro Fahrt und 19 ct/min ist teurer,als die Car2Go Smarts. Die kosten nur 19ct.

    Eine weitere Alternative ist Myemmy,die bis zu 45kmh schnell sein können,womit die dann schneller am Ziel sein können.Man kann sogar sitzen

    Myemmy


    Die EMini Roller fallen mir fast nur auf,wenn sie den Gehweg teilweise versperren.

    In einem Kölner Bericht wurden 24 Unfälle erwähnt,von denen 23 selbst verschuldet waren.

    T mobile

    Die Planung ist für sechs Jahre auf Eis gelegt. Was heißt, das der Keks noch nicht gegessen ist.

    IN 5,6 Jahren wird die Stadt sicher eine ähnlich autoffreundliche Planung durchbekommen wollen. Wäre dem nicht so, könnten SIe schon jetzt neue Planungen mit weniger Fahrspuren, vielleicht ohne die freilaufenden Rechtsabbieger

    Der Norden der Kennedykreuzung wird scho deutlich besser als der Istzustand.

    Probleme gibt es aber beim 2richtungsradweg unter der Eisenbahnbrücke,den nicht intuitiven Querung der Kennedybrückenkreuzung und die zu schmalen Radfahrstreifen auf der südlichen Kreuzung.

    Kann man nicht breitere Wege für Rad und Fußverkehr nicht mit der sinkenden Kfz Dichte argumentieren? Sonst ist die Kreuzung für die nächsten Jahrzehnte verloren.

    Vom ADFC habe ich mitbekommen,das der doppelte Verkehrsknoten(Esplanade,Alsterglacis,Kennedybrücke,Lombardsbrücke.An der Alster) überplant wird. Verkehrsgerechte Stadt at its worst.

    Wärs sinnvoll Aktionen vorzubereiten, die die Verkehrsplanerischen Fehlleistungen öffentlich machen? Es ist ja nicht nur für die Kraftfahrer ein wichtiger Knotenpunkt.Die Veloroute an der Alster geht direkt durch den Knoten.

    Die müssen ganz schön viel Geld haben.Die waren mal wieder auf der Radreisemesse, wobei ich mir frage, weshalb die sich auf Fahrradmessen aufstellen. Das Klinkenputzen in Verkehrgeplagten Kommunen sollte doch reichen. Oder glauben die, das die Messegäste Druck auf die Kommunen ausüben können?

    Die sagen doch bei den Zigtausenden das das Geld nicht vorhanden ist.

    Ich habe vor zwei Wochen die Pressesprecherin der Behörde wegen der Norderelbbrücke angeschrieben. Bisher Null Reaktion.

    Ich habe mehr Reaktion vom

    Freie und Hansestadt Hamburg

    Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation

    Amt Verkehr und Straßenwesen

    Bundesfernstraßen • VF 2


    bekommen:

    Zitat

    vielen Dank für Ihr Interesse am Ausbau der A 1 und den Hinweis zum Radverkehr. Bei den Planungen für eine neue Querung der Norderelbe im Zuge der A 1 ist eine Radwegverbindung in regelgerechter Breite fester Bestandteil. Details dazu sind Gegenstand der aktuell anlaufenden Entwurfsplanung. Dazu stehen wir mit dem Bezirksamt Hamburg-Mitte in Kontakt, um die Anschlüsse an weiterführende Radwege abzustimmen


    Ein Faltrad ist immer als Gepäckstück anzusehen.Ich hatte in der Vergangenheit nie ein Problem mit meinem Birdy. Wenn allerdings Kinderwagen oder Rollstuhlfahrer Platz brauchen, dann sollte man den Platz räumen.Das Brompton ist ja klein genug um ein Plätzchen zu finden.

    In Horn wird ja auch noch eine U Bahn Abzweig gebaut, der in der Planung sogar vielleicht nach Jenfeld gehen soll. Die wird entlang der Manshardstraße zur Dannerallee gebaut. In offener Bauweise, das viele Leute hier auf die Palme gehen lässt. U Bahn in die Horner Geest.


    Die ganzen Baumaßnahmen kommen eigentlich 50 Jahre zu spät, wenn man vor hat, die 300km lange Straßenbahn abzuschaffen.

    EIne neue Straßenbahn wäre schön, aber in Hamburg sehe ich schwarz.Zu viele sind dagegen.

    Ich kann mich eigentlich immer weniger beschweren.Die Veloroute ist so ziemlich fertig,die 4Spurigen Straßen der Bpflicht enthoben. Ärger mit Autofahrern,wenn ich die Fahrbahn nutze,gibt es kaum.Es wagen sich auch mehr auf die Fahrbahnen.

    Zwei Gänge sind sicherlich ein guter Kompromiss, gerade in Hinsicht auf das Gewicht und den Preis, aber ich bin insgesamt doch ganz froh über Bromptis sechs Gänge, die das Fahren dann doch sehr viel komfortabler machen.

    Das ist eine Sturmey Archer Nabenschaltung, oder?

    Juliane Neuß hat einige Bromptons auf Nexus 8 Gang umgebaut- Inklusive des Ausweitens des Hinterbaus?

    Ich habe mich vor Jahren dazu hinreißen lassen, ein Birdy zu kaufen, was ich ein wenig bedauere, weil ich kein Brommpton gekauft habe. Es ist vom Packmaß deutlich kleiner als das Birdy,was für ein Faltrad deutlich praktischer ist, als eine Federung.

    Anscheinend gibt es für das Brompton durch das SOndermaß von 349- kaum Reifenauswahl.