veloroute.hamburg (die Alltagsrouten für Neueinsteiger)

  • Mir ist aufgefallen, das es gar nicht so leicht ist als potentieller Radfahrer eine passende Veloroute zu finden, bzw. jemandem einen guten Tipp zu geben. Auf hamburg.de sieht man immer noch eine Route zur selben Zeit. Die Gesamtkarte des Vermessungsamtes ist schon besser, aber die muss man überhaupt erstmal finden. Lange Rede, kurzer Sinn: da ist noch Luft nach oben. Deswegen hab ich veloroute.hamburg gebastelt, dass das ganze etwas moderner präsentiert.


    Definitiv hinzufügen will ich noch eine Qualitätseinschätzung, also grob so etwas: https://www.abendblatt.de/bin/scr-212216367.jpg Zum einen um den Fortschritt des Ausbaus besser sehen zu können und zum anderen als politisches Werkzeug. Ich kenne keine zentrale "Mängelliste" – ich bekomme sowas v.a. durch einzelne Blogposts mit die sich einem bestimmtem Problem widmen. Da es aber einen Unterschied macht ob hier und da mal eine "naja" Stelle ist oder ob das alle 100m so ist, finde ich es wichtig das mal in gesamt betrachten zu können. Für die Strecken an sich dachte ich die Belagsqualität als Grundlage zu verwenden (und einige andere Sachen). Spannender sind Kreuzungen, weil ich die meisten der Probleme nur schlecht aus der OpenStreetMap ableiten kann (etwa nicht abgestimmte Ampelschaltungen, schlechte Einsicht). Außerdem kann ich gar nicht alle Probleme erkennen, wie etwa dieses tageszeitabhängige Problem. Ich habe noch keine genaue Vorstellung wie ich das umsetzen werde, aber vermutlich wird man auf eine Textbeschreibung nicht verzichten können. Falls ihr da Ideen zu habt, immer her damit.

  • Hallo,

    super Idee! Da sieht man dann die Fortschritte.

    Openstreetmap hat noch den alten Entwurf der Velorouten, das ist leider dort nicht aktuell! Ich habe auf OSM schon vor Monaten die VR 1 aktualisiert, ist aber bis heute nicht auf der Karte gerendert! (In den Rohdaten aber sofort sichtbar)

    Leider fehlt mir ein wenig die Zeit dazu.

    Ich denke es würde Sinn machen dort auch weiter zu machen da ja auch viele Routenplaner die Routen daraus beziehen.

    Wegen Mängelliste usw. würde ich gerne mithelfen, insbesondere die Routen Richtung Volksdorf, Rahlstedt und Billstedt.

    Stefan

  • Das die OpenCycleMap nicht mehr aktualisiert wird ist mir auch schon aufgefallen. Die Routen in der OpenStreetMap sind mittlerweile aber alle aktuell, da ich sie im Rahmen des Projekts umgestellt habe. Auch sollte praktisch überall der Belag (Kopfstein, Asphalt, …) und Typ des Radweges (Angebot, eigene Spur, usw) vermerkt sein. Das meinte ich mit "Belagsqualität als Grundlage" – Pflaster ist meist weniger glatt als Asphalt und wenn dem nicht so war, habe ich es in der Regel eingetragen ("smoothness").


    Zu den Routen 6/7/8: gerne! Ich schau mal, das ich eine erste Version hinbekomme, damit man eine Vorstellung hat wie das aussehen könnte.

  • Die Karte ist bereits OpenStreetMap, allerdings handelt es sich um die Vektorvariante von Mapbox. Diese aktualisiert sich leider nicht ganz so schnell wie die Standardkacheln, aber dafür lässt sie sich leichter anpassen und die Routen verdecken die Straßennamen nicht.


    Zur Cycle Map: die HV14 hatte ich in der ersten Version vor ca. 2 Monaten hochgeladen, die bisher noch gar nicht erscheint. Wochen sind also definitiv nicht übertrieben.


    Github: https://github.com/breunigs/veloroute Der Link ist etwas versteckt in der Prosa zum "Hintergrund". Nach "Helfen" wollte ich ihn nicht packen, weil Programmierung doch eher speziell ist :)

  • Gut möglich das sich da Fehler eingeschlichen haben. Wenn du etwas genauer beschreibst was falsch ist, kann ich sicher mehr dazu sagen. Einfach die passende Stelle/das passende Bild auf der Seite auswählen und Adresse kopieren würde schon helfen.


    Ich bin immer dann von der vorgegebenen Routenführung abgewichen, wenn sie so nicht befahren werden kann. Etwa am Schwanenwik soll man hier Geradeausfahren statt rechts durch die Unterführung: https://veloroute.hamburg/#15.…/H6PBpY6a76addwmL7WtYWg/6

    Das würde ich nicht einmal geübten Radlern empfehlen. Die andere Stelle die mir auf anhieb einfällt ist die Querung Lerchenfeld (https://veloroute.hamburg/#17.…/DO6GdfWaybSEiOdorguqZQ/6) auf der Veloroute 6. Die durchgezogene Linie ignorieren kann man in den Nebenzeiten bestimmt machen, ich kann mir aber nicht vorstellen, dass das im Berufsverkehr funktioniert.

  • 3. Beispiel Uferstraße / Lerchenfeld

    Stadteinwärts müssen Radfahrer aus der Uferstraße nach rechts abbiegen auf das Lerchenfeld. so sieht es die StVO vor. Sie müssen also bislang immer noch vom gedachten virtuellen Veloroutenverlauf abweichen - oder sich in Fußgänger verwandeln (Fußgängerroute!).

    Gleiches Problem gilt auch für die Veloroute 2 Kreuzung Tornquiststraße / Doormannsweg Richtung stadteinwärts.

  • 1. Beispiel Alter Elbtunnel:


    Die Veloroute 12 führt am Alten Elbtunnel vorbei und nicht oberhalb nördlich davon entlang der St. Pauli Hafenstraße.

    Je nachdem auf welche Karte man schaut.

    Auf https://www.hamburg.de/radverkehr/426798/veloroute-12/ ist es an der Hafenstraße. In den Routingdaten (ganz unten https://www.hamburg.de/radverkehr/300372/velorouten/) ist es unten am Tunnel.


    Ich weiß aus dem Kopf aber nicht, was davon nun korrekt ist.

    Solange Dummheit als plausible Erklärung ausreicht, sollte man keinen Vorsatz annehmen.

  • Ich bin immer dann von der vorgegebenen Routenführung abgewichen, wenn sie so nicht befahren werden kann.

    Wenn es "Bugs" in der offiziellen Routenführung gibt, sollten die auch offiziell gefixt werden. Ich denke dass die Behörden da für viele Vorschläge offen sind. Wenn die Missstände nicht beheben wollen, muss man öffentlich Druck aufbauen.

    Solange Dummheit als plausible Erklärung ausreicht, sollte man keinen Vorsatz annehmen.

  • Veloroute 12: Die Führung wurde hier geändert. In der alten Variante führte sie tatsächlich am Elbtunnel entlang, die neue Variante geht aber tatsächlich durch die Hafenstraße. Ausnahmsweise sind sich hier sogar Schilder und das Vermessungsamt (Auschnitt) einig.


    Veloroute 3: Diese führt nicht (mehr?) über den neuen Jungfernstieg, sondern über den Gänsemarkt. Direkt an der Abzweigung Jungfernstieg/Neuer Jungfernstieg habe ich keine Schilder gesehen. Siehe auch Karte des Vermessungsamtes.


    Veloroute 4: Tatsächlich. Fahre ich bei Gelegenheit hab und verbessere das. So richtig ersichtlich ist für mich noch nicht, ob man besser jeweils südlich der Brücken auf die linke Straßenseite wechselt oder danach. Hängt vermutlich v.a. von den Ampelschaltungen ab. Kennst die Stelle gut und hast eine Empfehlung?


    Veloroute 6: Ups, auf den Bildern hatte ich's richtig, aber die Karte hatte ich vergessen. Ist repariert.


    Veloroute 2: Diese Stelle. Ähnliche Situation auf Route 5 oder Route 1. Solange es nur die fehlerhafte Beschilderung ist und man die vorgeschlagene Führung bei gesundem Menschenverstand sonst aber nutzen kann, finde ich es sinnvoller den Leuten genau das zu empfehlen. Bei den Ämtern nachhaken tue ich trotzdem und einen Eintrag bei der geplanten Qualitätsfunktion ist es definitiv wert

  • Wenn es "Bugs" in der offiziellen Routenführung gibt, sollten die auch offiziell gefixt werden. Ich denke dass die Behörden da für viele Vorschläge offen sind. Wenn die Missstände nicht beheben wollen, muss man öffentlich Druck aufbauen.

    Definitiv – genau das der Gedanke hinter der Qualitäts- bzw. Mängelansicht. Das ist aber ein anderes Anliegen als Neueinsteigern zu zeigen wie man sinnvoll durch die Stadt kommt. Die Probleme sind natürlich verwandt und reiben etwas aneinander, weil man etwa Leuten nicht empfehlen kann über Kopfsteinpflaster zu fahren. Neuen direkt mit diesem Themenkomplex zu erschlagen ist aber nicht der richtige Ansatz um sie zum Umstieg aufs Rad zu bewegen.


    In den Routingdaten (ganz unten https://www.hamburg.de/radverkehr/300372/velorouten/) ist es unten am Tunnel.

    Die Routingdaten wurden zuletzt 2014 aktualisiert und stellen noch die alte Führung dar.

  • Hallo,


    super!!! Danke für die Aktualisierungen auf OSM!

    Dann müsste es auf Deiner Seite vielleicht 2 Varianten aller Routen geben. Die derzeit gültige "offizielle" Route und eine optimierte Variante anhand der derzeitigen Situation vor Ort.

    Dazu könnte man auch noch inoffizielle andere gute Routen und Querverbindungen aufnehmen. Wenns nicht zu viel wird.


    Stefan

  • Dann müsste es auf Deiner Seite vielleicht 2 Varianten aller Routen geben. Die derzeit gültige "offizielle" Route und eine optimierte Variante anhand der derzeitigen Situation vor Ort

    Wenn Du so an die Sache rangehst, könnte man auch über ein dritte Version, eine vernünftige nachdenken.


    Für mich als Eidelstedter ist die 2 vorgesehen um zum Rathaus zu kommen. Aber drücken wir es so aus: Um zum dorthin zu kommen, nutze ich die 2 zwischen Vogt-Kölln-Straße und Gazellenkamp und zwischen zwischen Holstenglacis und Dragonerstall.


    Die guten Verbindungen zwischen zwei wichtigen Duellpunkten sind doch schon lange alle vergeben, selbstverständlich für den Kraftverkehr. Selbst, wenn die Vetorouten es in Punkten Breite, Belag und Vorfahrt es mit den Hauptstraßen aufnehmen könnten, wären sie auf Grund ihrer Linienführung, Wege zweiter Klasse.

  • Je nachdem auf welche Karte man schaut.

    Auf https://www.hamburg.de/radverkehr/426798/veloroute-12/ ist es an der Hafenstraße. In den Routingdaten (ganz unten https://www.hamburg.de/radverkehr/300372/velorouten/) ist es unten am Tunnel.


    Ich weiß aus dem Kopf aber nicht, was davon nun korrekt ist.

    Korrekt müsste ja wohl die Route sein, für die jeweils vor Ort die Wegweisung installiert ist.