Vom alltäglichen "Kampf gegen das Auto" zum "Kampf gegen den Automat"?

  • Vermutlich weil Aldi-Hamburg beim bayerischen oder sächsischen Joghurt-Produzenten bessere Konditionen rausgehandelt hat, so dass die höheren Transportkosten mehr als abgedeckt sind.

    Aldi-Hamburg wird sowas sicher nicht alleine für sich verhandeln.

    Die Discounterketten ziehen ihre Preisvorteile daraus, dass eine Zentrale bundesweit verhandelt und somit große Massen abnimmt und entsprehcend Druck ausüben kann. Ob Aldi-Nord und -Süd getrennt verhandeln oder inzwischen auch gemeinsam für zumind. einen Teil ihrer Produkte, entzieht sich aber meiner Kenntnis ... Unterschiede im Produkt-Portfolio gibt es ja durchaus ...

  • Da Aldi-Süd und Aldi-Nord wohl rechtlich getrennte Unternehmen sind, dürfte das Kartellamt etwas dagegen haben, wenn sie zusammen Preise aushandeln. Die Marktmacht ist auch schon einzeln groß genug. Ich vermute eher, das in Norddeutschland die Lieferanten größer sind und damit besser dem Preisdruck widerstehen können.

  • Aldi-Hamburg wird sowas sicher nicht alleine für sich verhandeln.

    Die Discounterketten ziehen ihre Preisvorteile daraus, dass eine Zentrale bundesweit verhandelt und somit große Massen abnimmt und entsprehcend Druck ausüben kann. Ob Aldi-Nord und -Süd getrennt verhandeln oder inzwischen auch gemeinsam für zumind. einen Teil ihrer Produkte, entzieht sich aber meiner Kenntnis ... Unterschiede im Produkt-Portfolio gibt es ja durchaus ...

    Aber ich möchte abführen, dass - mindestens ALDI-Nord - Unterzentren, die ein gering unterschiedliches Angebot haben. Für eine allergiegeplagte Freundin habe ich immer Chip bei ALDI in Hamburg gekauft und mitgebracht, die es in Nordniedersachsen nicht bei ALDI gab. Ein regionales Angebot ist deswegen möglich.

  • Rewe wirbt massiv dafür, dass Rewe regionale Produkte verkauft:

    https://regional.rewe.de/regio…cid=sea_google_vs_brands_[em]-regional-[nt|br]_{e}-rewe-regional_text-ad_825870216_37877771010&gclid=EAIaIQobChMIy_zMmNnh5QIVQud3Ch3pnwNHEAAYASAAEgIke_D_BwE

    Und vermutlich werben sie erfolgreich damit, zumindest habe ich bereits im Bekanntenkreis Leute postiv darüber sprechen gehört.


    Für mich ein Beispiel dafür, dass die Diskussion um autonomes Fahren Gefahr läuft, wirklich wichtige Diskussionen in den Hintergrund zu verdrängen. Es kann ja sein, dass elektronisch gekoppelte LKW-Verbände lange Strecken spritsparend über die Autobahn zurücklegen können, weil sie aufgrund der elektronischen Kopplung und damit verbundenen automatischen Steuerung sehr dicht hintereinander fahren können.


    Aber viel entscheideneder ist doch, dass regionale Produkte in den Einkaufsläden stehen, so dass erst gar keine lange Fahrtwege anfallen.