Jena - Radverkehrsbeirat

  • Wo doch inzwischen auch in Jena die aktuelle StVO gilt. ;)

    Da ist der Fachdienst aber bestimmt immer noch anderer Meinung :/

    Zumindest werden die "Eingeschränktes Halteverbot"-Schilder am Radfahrschutzstreifen in Magdelstieg und Fischergasse bestimmt auch nach dem 9. November immer noch hängenbleiben, obwohl das Halten auf den entsprechenden Streifen dann nun wirklich 55 EUR kosten sollte ...

    #5334-2021 Straßenschild | Jena Mängelmelder

  • - 400m verkehrsberuhigter Bereich auf der Radhauptverkehrsverbindung

    - in Breite von 6,5m(!)

    - Straßenneugestaltung ohne Fußwege in T30-Zone

    - keine direkten Wegebeziehungen in neu gestalteten Grünflächen = Trampelpfadentstehung garantiert


    Aber ganz wichtig: es werden Stellplätze fast in gleicher Zahl erhalten.

    Also "legal jetzt" zu "legal nachher"

    Was dabei ignoriert wird: wenn man 10 Jahre lang grünflächenparker ignoriert, muss man nicht so tun, als wenn das mit Neuplanung anders wird...

  • Was dabei ignoriert wird: wenn man 10 Jahre lang grünflächenparker ignoriert, muss man nicht so tun, als wenn das mit Neuplanung anders wird...

    Ob die bei den derzeitigen Stellplätzen mitgezählt wurden? Bisher ist der Übergang vom Straßen- zum Rasenparken in der Tümplingstr. fließend.

  • dochdoch, 6,5m Breite Verkehrsfläche

    - Fußverkehr

    - Radverkehr

    - Schulbusverkehr

    - Durchgangsverkehr zu einem sehr großen Parkplatz

    - Anliegerverkehr

    - Helikoptereltern-Verkehr


    das wird grandios, wenn das so kommt wie vorgesehen. :rolleyes:

  • Also haben die Herrschaften in ihre "Planung" fest integriert, dass sich mal wieder alle an den Rand quetschen, sobald im Sekundentakt Autos daherkommen? Wir gratulieren. Im Westen nichts Neues.

  • Nachdem Fördergelder winkten, war die ganze Diskussion plötzlich hinfällig und aus dem vbB wurde ohne weitere Abstimmung eine förderfähige Fahrradstraße. Ich habe es mir vor Ort noch nicht angesehen, wollte das die Tage aber mal nachholen. Eventuell sogar mit Kameras, um den aktuellen Stand in Mapillary abzubilden.


    Die Zeitung berichtete im Herbst noch korrekt von "Fahrradstraße":

    Jenas „Oberaue“ wird ausgebaut zur Fahrradstraße
    Für den Teilabschnitt der Hauptradwegeverbindung zwischen Jena-Zentrum und Jena-Lobeda erhielt die Stadt nun den Zuwendungsbescheid
    www.otz.de


    Jetzt nach der Eröffnung ist es plötzlich wieder ein "Radweg", "auf dem allerdings auch Autos unterwegs sind". Das Wort "Fahrradstraße" taucht nicht einmal im Artikel auf:

    Dank Stadionausbau gibt es jetzt einen extrabreiten Radweg in Jena
    Jenas breitester Radweg macht Lust auf mehr. Braucht es eine zweite Strecke vom Stadion ins Stadtzentrum?
    www.otz.de


    Naja, mal wieder Pech für die Fußgänger, die jetzt auch dort im Gänsemarsch am Rand laufen müss(t)en, wenn denn irgendjemand wüsste, was eine Fahrradstraße. ;)