Positive thinking

Am 27. Februar 2020 ist das Forum von 9 Uhr bis mindestens 12 Uhr wegen Wartungsarbeiten nicht erreichbar.

  • ok, außer den Leuten, die deine Beiträge noch/wieder als Belustigung sehen.


    Sie sind nicht als Belustigung gedacht, sondern durchaus ernst gemeint.


    Hier sind viele Radfahrer im Forum anwesend, und ich schreibe zugunsten derer Sicherheit.
    Ich selbst benutze schon die meisten Radwege, habe insofern schon die Einsicht erlangt.
    Jetzt gilt es nur noch, sie auch sinnvoll dem Forum zu vermitteln.


  • Hier sind viele Radfahrer im Forum anwesend, und ich schreibe zugunsten derer Sicherheit.


    Also eine Auswertung der Beiträge anderer Nutzer auf deine Meinungsäußerungen ergibt ein klares Bild:
    deine Beiträge führen bei
    - 80% der Nutzer dazu, das Forum zu verlassen und/oder zu verzweifeln
    - 20% der Nutzer dazu, sich scheckig zu lachen.


    Hast du dir eigentlich eine Deadline gesetzt? 01.05. vielleicht? Wenn du bis dahin nicht einen einzigen von deiner Sichtweise der Dinge überzeugt hast - was lässt dich zum Schluss kommen, dass du du danach Erfolg haben wirst?


  • derzeit: Ethik, Metaphysik/Erkenntnistheorie und Politische Philosophie. In Letzterer ist durchaus auch die Politikwissenschaft zu betrachten, so ganz daneben war das also nicht.
    Das andere Hauptfach ist übrigens Spanisch, hilft hier jedoch nicht weiter.


    Doch, mir ist jetzt immerhin klar, warum mir Deine Beiträge spanisch vorkommen :)


  • Sie sind nicht als Belustigung gedacht, sondern durchaus ernst gemeint.


    Hier sind viele Radfahrer im Forum anwesend, und ich schreibe zugunsten derer Sicherheit.
    Ich selbst benutze schon die meisten Radwege, habe insofern schon die Einsicht erlangt.
    Jetzt gilt es nur noch, sie auch sinnvoll dem Forum zu vermitteln.


    Dass Du sie für sicherer hältst, kann ich ja gut nachvollziehen. Das geht den meisten Gelegenheitsfahrern so, deswegen nutzen sie ja auch nicht benutzungspflichtige Radwege so gern. Ich mache das sogar auch mal da wo ich es für sinnvoll halte (und wo ich eine Benutzungspflicht ausnahmsweise durchaus mal sinnvoll fände...).
    Aber hier sind schon Fotos eingestellt worden, von Radwegen, die einfach nur gemeingefährlich sind und wenn Du da immer noch behauptest, dass es sicherer ist, die zu benutzen, wird es eben ziemlich absurd! Und wenn Du hier die wüstesten Thesen aufstellt, was in der StVO drinstehen sollte oder auch nicht, was wir immer recht problemlos widerlegen können, wird es doch recht schwer, Dich ernstzunehmen.

  • Hi
    für sinnvolle Radwege braucht es keine Benutzungspflicht. Die werden von fast jedem gerne angenommen.


    MLR sollte seiner Latte an Studienfächern noch Religion und Altgrieschich hinzufügen, damit er in ein Priesteramt kommen kann. Katholisch natürlich.
    Sobald er dann Papst ist, kann er wenigstens von seinen Schäfchen widerspruchslosen Gehorsam verlangen. Dann aber hinterher nicht über leere Kirchen jammern...