Riemenantrieb

  • Wie wartest Du denn eine Kette, Christian F?

    Mit Schmiermittel + Lappen....Bei schönem Wetter ist es kein Problem, da geht es auch mehrere Wochen ohne Kettenpflege. Wenn es aber nass ist oder im Winter, mache ich das jedes Wochenende. Grade bei schlechtem Wetter würde ich dann lieber was anderes machen. Beim Riemen entfällt das ganz einfach.

    (Ist aber Jammern auf hohem Niveau.)

  • Hm, so aufwändig liest sich das gar nicht... Ich mach's mir noch einfacher: Nur Schmiermittel. Ein Allzweck-Öl, die Flasche halte ich kopfüber über's Ritzelpaket auf die Kette und dann wird die Kurbel dreimal rumgedreht. Und das bei Bedarf...


    Aber wenn auch sowas zu viel ist, ist ein Riemen sicher besser. Und die schicken Kettenabdrücke fallen auch weg...


    Wie ist das eigentlich mit Schnürsenkeln, die zwischen Riemen und Kettenblatt – heißt das dann Riemenblatt? – kommen? Beim Kettenantrieb sind die dann ziemlich sicher durch, den Riemen müssten sie ja unbeschadet überstehen...


    LG
    Anna