Rentzelstraße, St.-Petersburger-Straße, Jungiusstraße

  • Ich löse mal den Beitrag in ein neues Thema heraus — seit dem Sommer wurde vom Telemichel herunter bis zum Axel-Springer-Platz eine 1,7 Kilometer lange Strecke für den Radverkehr entgegen mehrerer Einbahnstraßen ertüchtigt. Das ist prinzipiell eine tolle Idee, die man wirklich mit mehr oder weniger viel gutem Willen bestritten hat, aber leider ist guter Wille nunmal nicht alles.


    Gleich droben in der St.-Petersburger-Straße soll der Radverkehr in beiden Richtungen auf einem einseitigen Radweg stattfinden. Das wäre alles auch erst einmal kein großes Problem, wenn, ja, wenn wir hier nicht in Hamburg wären und ebenjene Straße von der Messe, einem Hotel und einem attraktiven Park flankiert würde — denn irgendwo müssen die Kraftfahrer ja parken.

  • Das alleinstehende [Zusatzzeichen 1022-10] ist doch eigentlich nur für die Freigabe eines linksseitigen Radweges in Gegenrichtung vorgesehen, also das Gegenstück zu [Zeichen 237][Zusatzzeichen 1000-33]

    Auf der rechten Seite ist mir das auch schon einmal begegnet und zwar rund um den Flughafen Finkenwerder. Ich halte das für eine Hamburger Interpretation, einen nicht-benutzungspflichtigen Radweg zu kennzeichnen und würde darauf nicht mit Schrittgeschwindigkeit fahren, denn die Schrittgeschwindigkeit wird ja nur für die Kombination [Zeichen 239][Zusatzzeichen 1022-10] genannt.


    hier: https://goo.gl/maps/9zzQp3stYmz

    (bei Streetview noch nicht zu sehen)