Fahrradpiktogramme männlich, weiblich, divers

  • Die Emanzipation der Frau begann mit dem Fahrrad

    „Das Fahrrad hat mehr für die Emanzipation von Frauen bedeutet als alles andere auf der Welt“ - dies sagte die amerikanische Feministin Susan B. Anthony bereits im Jahr 1900. Sie nennt das Fahrrad die Freedom Machine.

    Zitat aus: https://www.kinglouie.de/internationaler-frauentag-2020


    Der Text ist aus der Webseite eines Bekleidungsgeschäftes. Nicht ganz unberechtigt, denn das Radfahren der Frauen führte auch zu neuen Mode-Schöpfungen.


    Und hier der Ausschnitt aus einem Plakat mit dem in Hannover für Aktivitäten zum Frauentag am 8. März 2021 geworben wird:

  • "Mit dem Fahrrad verunglücken deutlich mehr Männer als Frauen. 2014 wurden bei der Verkehrsteilnahme mit dem Fahrrad 30.803 Frauen und 47.372 Männer verletzt. Unter den tödlich Verunglückten waren 116 Radfahrerinnen und 280 Radfahrer. Neun Prozent der verunglückten Frauen und sieben Prozent der verunglückten Männer waren zu Fuß unterwegs."

    Risiko im Straßenverkehr: als Mann und als Frau

    https://www.risiko-check.info/…iche%20Verkehrsteilnehmer.

    Ein Blick in die Statistik zeigt, dass seit Jahrzehnten das Verhältnis so ist, dass mehr Männer als Frauen mit dem Fahrrad verunglücken.

    2019 beispielsweise 54.592 verunglückte Radfahrer und 32.639 Radfahrerinnen.

    https://www.destatis.de/DE/The…df?__blob=publicationFile Seite 51

    Frauen bevorzugen nach meiner Beobachtung ganz überwiegend Fahrräder mit tiefem Einstieg. Und es sind die Frauen, die weniger Unfälle als Männer verursachen. Auch wenn das nicht unbedingt damit zu tun hat, dass Frauen Fahrräder mit tiefem Einstieg benutzen, so ist es dennoch einen Versuch wert, das Fahrradfahren per geänderter Verkehrsschilder ein bisschen weiblicher zumachen:

  • Bei einem Ausflug zum ehemaligen Weltausstellungsgelände in Hannover ist mir dieses in Deutschland ungewöhnliche Fahrradpiktogramm aufgefallen, das sich sehr schön in ein Piktogramm für ein Fahrrad mit tiefem Einstieg ändern lässt:


    Möglicherweise war das Schild liegen geblieben bei der Weltausstellung, bei der hier Pavillons aus der ganzen Welt aufgebaut waren.

    Und irgendwer hat es gefunden und für diese Baustellenabsperrung genutzt:

    3 Mal editiert, zuletzt von Ullie () aus folgendem Grund: Text und Bildfolge geändert.

  • Ullie

    Hat den Titel des Themas von „Fahrradpiktogramme auf Verkehrsschildern von Fahrrädern mit Trapezrahmen zu Fahrrädern mit tiefem Einstieg ändern!“ zu „Fahrradpiktogramme männlich, weiblich, divers“ geändert.
  • Was die Gleichberechtigung betrifft, gibt es nichts fieseres als Rad fahren. Im Auto braucht man nur sehr wenig Kraft am Gaspedal ..

    Auch beim Laufen oder Schwimmen sind die Geschlechterunterschiede viel geringer. Vergleicht man Bestzeiten miteinander, so bekommt man in etwa: https://tri-mag.de/szene/die-t…ofis-beim-ironman-hawaii/

    SchwimmenLaufenRadfahren
    + 3-4%+ 5-6% + 10-12%


    Für jemanden, der sich von [Zeichen 254] sowieso nur ungern angesprochen fühlt, wäre ein Damenrad in diesem Zeichen der lang ersehnte Freibrief zum Ignorieren. ;)

    Im Schwimmbecken bin ich dafür von Frauen umgeben, besser bin ich nicht. ^^