Beiträge von Ben

    Danke für die Tipps!


    Die metronom Eisenbahngesellschaft hat gerade bestätigt, dass HVV-Fahrradkarten auch für Lastenräder gelten.

    Zitat von metronom Eisenbahngesellschaft mbH

    Bei uns im metronom benötigen sie für das Lastenrad im HVV nur die Fahrradkarte für 3,50€.

    Aktuell ist keine Verkleinerung vom Fahrradwagen geplant. Steckdosen wird es in naher Zukunft in unseren renovierten Wagen geben.

    Eine Fahrradtageskarte für den Geltungsbereich des Niedersachsentarifs (dazu gehört auch Hamburg) kostet in der FahrPlaner-App 4,60 €. Ich würde jetzt einfach mal argumentieren, dass ich ja zu einem späteren Zeitpunkt am selben Tag aus dem Verkehrsverbund HVV "ausbrechen" könnte und deshalb die Niedersachsen-Fahrradkarte auch auf einer Strecke innerhalb des HVV gültig sein sollte.


    Der HVV sollte seine Beförderungsbedingungen unbedingt anpassen. Wieso schließt der HVV die Lastenradmitnahme im Regionalverkehr aus, wenn die angrenzenden Verkehrsverbünde diese erlauben?

    Ah, das ist ja wirklich quasi auf einer Ebene mit dem Bahnsteig (bei der Anzeige). Ich hatte zunächst gedacht, dass die Türen erst hinter den vier Stufen liegen.

    Das Problem dürfte eher sein, dass gemäß der Beförderungsbedingungen der Bahn die Mitnahme von Lastenrädern seit einem Jahr verboten ist

    Hmm, ich würde mich an den Beförderungsbedingungen vom Metronom orientieren. "Zweirädrige einsitzige Fahrräder" dürfen demnach mitgenommen werden. Lastenräder sind nicht explizit verboten. Wenn ich nun allerdings mit einem HVV-Ticket fahren möchte, gelten die HVV-Beförderungsbedingungen, wonach "Tandems, Dreiräder, Lasträder und dergleichen sowie Krafträder" nicht befördert werden. Ich darf also keine HVV-Fahrradkarte kaufen, sondern muss eine Metronom-Fahrradkarte per App "FahrPlaner" oder am Metronom-Fahrkartenutomaten kaufen. Ich selber darf gemäß HVV Beförderungsbedingungen mit einem HVV-Ticket reisen:

    Im ein-und ausbrechenden Verkehr werden Fahrradtageskarten und Fahrradeinzelkarten des Schleswig-Holstein-Tarifs, des Niedersachsentarifs und des DB-Tarifs (Beförderungsbedingungen der Deutschen Bahn AG) auf der in der Fahrradkarte angegebenen Strecke auch zu HVV-Fahrkarten anerkannt. Ist in der Fahrradkarte keine Strecke angegeben, so gilt diese Fahrradkarte wie eine HVV-Fahrradkarte, wenn ihr Preis mindestens dem der HVV-Fahrradkarte entspricht.

    Aber was ist ein- und ausbrechender Verkehr? Ganz schön kompliziert so eine Bahnfahrt. Gibt es immer noch die Sitze mitten im Fahrradabteil?

    Wie ist denn so die Fahrradabteil-Auslastung auf der Strecke Hamburg-Lüneburg und vice versa am Samstag/Sonntag?


    Hat schon jemand eine HVV-Fahrradkarte für 3,50 € gekauft und weiß, wo man die erhält?


    Und wie gut kommt man nach dem Einstieg mit einem Long-John um die Ecke und die vier Stufen runter/hoch oder gibt es eine Rampe?

    Ich möchte beim Bauhof vergessene Schilder melden. Ein VZ237 [Zeichen 237] steht ja im westlichen Teil auf der Nordseite des Holstenkamps (an der Kreuzung Schnackenburgallee) in Richtung stadteinwärts. Gibt es im Holstenkamp noch andere [Zeichen 237]? Ist die teilweise widersinnige Baustellenbeschilderung entfernt worden?

    Die Rechtsabteilung der Polizei hatte mir am 23. August 2017 mitgeteilt auf meinem Widerspruch von Mai 2014 hin die Radwegbenutzungspflicht im gesamten Holstenkamp aufgehoben und eine Erledigungsmeldung zur Demontage der entsprechenden Schilder erhalten zu haben.


    Insofern betrachte ich es als Fortschritt, dass im Rahmen einer Baustelle keine neue temporäre Radwegbenutzungspflicht angeordnet wurde. Offensichtlich hat das Bezirksamt noch nicht alle [stvo][Zeichen 237][/stvo] entfernt. Könnt ihr MR informieren?