Beiträge von Nathanael

    Meine Minze, die ich neulich neu einpflanzte, hat auch ein wenig Seegang. Da hatte wohl jemand zu viel Wein intus beim Einpflanzen und hat nicht gaaanz perfekt gepflanzt... wenn er anwächst, müsste er sich von allein wieder aufrichten.


    Cool, dass der Fingerhut so gut ankommt :D Wir müssen mal schauen, ob wir irgendwo blumentopftauglichen Schmetterlingsflieder finden... der ist auch soooo ein doller Fluginsektenmagnet!


    LG
    Anna

    Nochmal OT: Ich finde es nicht gut, anderen Lebewesen ihr Schmerzempfinden abzusprechen. Das beginnt schon dabei, einem hingefallenen Kind mit Schrammen am Knie zu sagen: 'Das tut doch gar nicht weh! Ein Indianer kennt keinen Schmerz!' Vor einigen Jahrzehnten dachten die weisen Leute noch, Säuglinge hätten kein Schmerzempfinden, und operierten diese bei vollem Bewusstsein. Eine gruselige Vorstellung...




    Ich habe auch die eine oder andere Achtbeinerin auf meinem Balkon. Zwei kleine Kreuzspinnen (Agathe und Elfriede), hoffentlich bleiben die ein Weilchen. Die sind zu klein, um Bienen zu fressen, aber könnten eventuell selbst irgendwann einem Vogel als Futter dienen, also müsste da das natürliche Gleichgewicht doch im Lot bleiben ;) Und Meisen, die meinen Balkon aufsuchen, habe ich genug. Die zupften sich im Frühjahr zum Nestbau immer Wolle aus meinen Filzblumen und meckerten, wenn ich mich in meiner Wohnung bewegte.


    Gerade auf der Wiese an der Bille sah ich zwei verschiedene Hummelarten und zwei verschiedene Bienenarten. Das war schön! Klee ist eben toll :)


    LG
    Anna

    Ich trage am liebsten 'ne kurze Hose von EngelbertStrauss... gut, ich arbeite in der Kita, da bin ich eh froh um Klamotten mit vielen Taschen, die ich gegebenenfalls bei 60° waschen kann. Aber die sitzen gut und fahrradtauglich und sind scheuerresistent (stand zumindest mal in der Beschreibung). Außerdem trocknet sie schnell. Sie hat 'nen hohen Baumwollanteil, ist also nicht reiner Kunststoff.


    Mein Liebling ist die e.s.Motion in kurz und lang. Kurz wird getragen, solange es geht, bei kühlerem Wetter dann mit Leggins/Strumpfhose drunter, es gibt da mit Sicherheit auch männertaugliche Alternativen.


    LG
    Anna

    Ich schluck sie einfach runter. Als Vegetarier muss man ja irgendwie zu seinen Proteinen kommen... Und wenn mir das Futter schon in den Mund spaziert, was kann ich dafür?


    Joa, war 'ne schöne Aktion, Malte! Hoffentlich wächst alles an. Und hofentlich merkst Du Dir: Fingerhut=giftig, Minze=Teekraut... der Unterschied ist so duftgewaltig, das müsstest Du schaffen.


    Das Schilfrohr trocknet gerade bei mir auf dem Balkon, ich werde es bei Zeiten noch ordentlich zuschneiden (ich glaub, man sollte aufpassen, dass es keine gesplitterten Enden haben, damit die Bienchen sich beim Reinkriechen nicht selbst verletzen) und bündeln und Dir was mitbringen.


    Und nun bin ich nochmal kurz neidisch auf Deine Balkonfläche. Hmpf.


    Die eingebauten Kästen bepflanzen wir auch nochmal neu! Aber der Salbei ist einfach nur großartig, der freut sich so über die Möglichkeit zum Wuchern... der von meiner Mama im Garten sieht nicht halb so gut aus :D


    LG
    Anna

    Auf'm Heimweg fand ich abgemähtes Schilf, das werde ich jetzt zum Trocknen auf meinem Balkon ausbreiten (so riesig ist der leider nicht, sonst stünde da schon laaang ein Hängesessel) und dann bündeln, und regengeschützt vor meiner Wohnungstür im Laubengang aufhängen, um einigen Insekten eine Bleibe zu bieten.


    Ich bitte um Nennung von Läden, die demetergerechtes Saatgut anbieten :) Ist das in normalen Biomärkten so? Sind das dann auch *richtige* Pflanzen oder Monsanto-Hochzüchtungen, die laut Peter nicht richtig nahrhaft sind? Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, dass es in Deutschland wirklich noch monsantofreie Züchtungen gibt... aber hoffentlich ist mein Weltbild da zu eingeschränkt, ich lasse mich gern vom Gegenteil überzeugen!


    LG
    Anna

    @arvoituksellinen, das ist richtig, ich weiß gerade gar nicht um die Ausrichtung des Balkons... glaube aber, dass der eher nach Nordwesten geht.


    @fagri, danke, dann werde ich mir für die nächsten Bottiche doch noch Blähton kaufen. Sind das diese Krümel aus Ton oder diese Kugeln?


    Einen Balkonkasten mit Reservoir hatte ich, der wird aber woanders hingestellt, denn so sind mir die Pflanzen im Hamburger Sommer darin eher ertrunken, als dass sie wachsen konnten...


    @Peter Viehrig, bekommt man im Duvenstedter BrookHus denn dann auch die Pflanzen? Du sprichst da einen sehr wichtigen Punkt an, den ich bisher immer völlig außer Acht ließ. Was bringen mir die schönsten Blumen zur Bienenrettung, wenn sie nicht genug Nektar enthalten? Ich habe hier viel mit Liebe ausgesät und es wächst und gedeiht, aber ich schätze doch, dass das alles nur Hybriden sind :(


    LG
    Anna

    Ich werde mit meinem Taschenmesser Löcher reinstanzen, das ist bereits erprobt. Ich habe in einem Bottich unten Kies drin, nett finde ich, dass der gleich wieder rauskrümelt, ich darf den Bottich nie wieder bewegen :D Auf eine Drainage würde ich deswegen verzichten...Über die Löcher werde ich noch Tonscherben legen (endlich haben meine ollen Blumentöppe einen Sinn!), aber mehr möchte ich ungern machen.


    Hm... Lisa und ich haben jetzt schon Minze (nicht totzukriegen), Zitronenmelisse (hab ich als Minipflanzen daheim), Zitronenverbene (suuuperleckerer Tee) und Basilikum überlegt. Du brauchst 'nen größeren Balkon ;)


    Prinzipiell könntest Du Tomaten und Zucchini auch in solchen Kübeln anbauen, das habe ich bereits mal auf einem Balkon in Flensburg miterlebt. Allerdings wollen Tomaten ausgeästet werden und haben gern mal Krankheiten, ich weiß nicht, ob Du Dir die Pflege antun möchtest. Ich würde erstmal mit Kräutern einsteigen, da die nicht so anspruchsvoll sind...


    LG
    Anna

    Juhu, Pflanzenanbau! Ich stelle mir viele Kräuter vor. Solltest Du mal kochen wollen, käme das auch Dir zugute. In einem anderen Forum las ich von einer Pflanze, Phacelia, die lilablau blüht und auch Bienenweide genannt wird – einmal habe ich ein ganzes Feld davon gefunden, das war schon genial, weil die Pflanze recht anspruchslos ist und dennoch Bienen sehr gut nähren kann.


    Mein Balkon ist ein Westbalkon und im Sommer zum Sitzen nicht geeignet, da die Sonne ab 13:00 volle Kanne draufknallt. Deswegen habe ich schon drei Mörtelwannen aufgestellt, Balkonkästen folgen. In denen ziehe ich, teils selbstgesät, Kräuter heran, die meistens auch recht bienenfreundlich blühen. Für die Buntheit habe ich zwischendurch noch Kapuzinerkresse, die wird hier von den Hummeln ganz gern angeflogen :)


    Leider kommen meine Kräuter nicht wirklich zum Blühen, ich nutze sie immer vorher schon zum Kochen, deswegen wird vor meine Wohnungstür (Endwohnung an einem Laubengang) noch ein Bottich mit Phacelia hinkommen, wenn ich die Samen irgendwo finde.


    Zum natürlichen Düngen empfahl meine Mutter mir Rasenschnitt, also das, was auf den Wiesen nach'm Mähen immer rumliegt. Ich habe tatsächlich hier in meiner Siedlung welchen eingesammelt (relativ hundearm, das Ganze, von daher auch sauber) und nun kribbelt und lebt es in meinen Bottichen, die Pflanzen freut's auch.


    [am Freitag wurde ich bei Globetrotter gleich als Frau eingestuft, die Klamottenshoppen blöd findet, aber Stuuunden in Baumärkten verbringen kann. Ich helfe Dir gern bei der Mörtelwannensuche ;) ]