Tabelle: Ampelregelungen für den Radverkehr

  • Die Regelungen aus der Straßenverkehrs-Ordnung bezüglich der Gültigkeit für den Radverkehr waren und sind meist nur schwer zu verstehen.

    1 Neufassung der Straßenverkehrs-Ordnung

    Seit Auslaufen der Ausnahmeregelung in § 37 Abs. 2 Nr. 6 StVO (s.u.), d.h. seit 1. Januar 2017 gelten streng laut den Vorschriften diese Regeln:


    Benutzung der Fahrbahn Fahrradampel vorhanden Fahrbahnampel
    Fahrradpiktogramme in der Fußgängerampel vorhanden Fahrbahnampel
    Fußgängerampel vorhanden Fahrbahnampel
    Benutzung der Radverkehrsführung Fahrradampel vorhanden Fahrradampel
    Fahrradpiktogramme in der Fußgängerampel vorhanden Fußgängerampel
    Fußgängerampel vorhanden Fahrbahnampel
    Benutzung eines freigegebenen Bussonderfahrstreifens nicht eindeutig geregelt



    Seit Inkrafttreten der Neufassung der Straßenverkehrs-Ordnung am 1. April 2013 galten bis zum 31. Dezember 2016 streng laut den Vorschriften diese Regeln:


    Benutzung der Fahrbahn Fußgänger- und Radfurt grenzen aneinander Fahrradampel vorhanden Fahrbahnampel
    Fahrradpiktogramme in der Fußgängerampel vorhanden Fahrbahnampel
    Fußgängerampel vorhanden Fußgängerampel
    Fußgänger- und Radfurt grenzen nicht aneinander Fahrradampel vorhanden Fahrbahnampel
    Fahrradpiktogramme in der Fußgängerampel vorhanden Fahrbahnampel
    Fußgängerampel vorhanden Fahrbahnampel
    keine Radverkehrsführung vorhanden Fahrradampel vorhanden Fahrbahnampel
    Fußgängerampel vorhanden Fahrbahnampel
    Benutzung der Radverkehrsführung Fußgänger- und Radfurt grenzen aneinander Fahrradampel vorhanden Fahrradampel
    Fahrradpiktogramme in der Fußgängerampel vorhanden Fußgängerampel
    Fußgängerampel vorhanden Fußgängerampel
    Fußgänger- und Radfurt grenzen nicht aneinander Fahrradampel vorhanden Fahrradampel
    Fahrradpiktogramme in der Fußgängerampel vorhanden Fußgängerampel
    Fußgängerampel vorhanden Fahrbahnampel
    Benutzung eines freigegebenen Bussonderfahrstreifens nicht eindeutig geregelt


    1.1 Einschlägige Vorschriften

    § 37 Abs. 2 Nr. 4 StVO:

    Zitat

    Für jeden von mehreren markierten Fahrstreifen (Zeichen 295, 296 oder 340) kann ein eigenes Lichtzeichen gegeben werden. Für Schienenbahnen können besondere Zeichen, auch in abweichenden Phasen, gegeben werden; das gilt auch für Omnibusse des Linienverkehrs und nach dem Personenbeförderungsrecht mit dem Schulbus-Zeichen zu kennzeichnende Fahrzeuge des Schüler- und Behindertenverkehrs, wenn diese einen vom übrigen Verkehr freigehaltenen Verkehrsraum benutzen; dies gilt zudem für Krankenfahrzeuge, Fahrräder, Taxen und Busse im Gelegenheitsverkehr, soweit diese durch Zusatzzeichen dort ebenfalls zugelassen sind.


    § 37 Abs. 2 Nr. 5 StVO:

    Zitat

    Gelten die Lichtzeichen nur für zu Fuß Gehende oder nur für Rad Fahrende, wird das durch das Sinnbild "Fußgänger" oder "Radverkehr" angezeigt. Für zu Fuß Gehende ist die Farbfolge Grün-Rot-Grün; für Rad Fahrende kann sie so sein. Wechselt Grün auf Rot, während zu Fuß Gehende die Fahrbahn überschreiten, haben sie ihren Weg zügig fortzusetzen.


    § 37 Abs. 2 Nr. 6 StVO:


    Zitat

    Wer ein Rad fährt, hat die Lichtzeichen für den Fahrverkehr zu beachten. Davon abweichend sind auf Radverkehrsführungen die besonderen Lichtzeichen für den Radverkehr zu beachten. An Lichtzeichenanlagen mit Radverkehrsführungen ohne besondere Lichtzeichen für Rad Fahrende müssen Rad Fahrende bis zum 31. Dezember 2016 weiterhin die Lichtzeichen für zu Fuß Gehende beachten, soweit eine Radfahrerfurt an eine Fußgängerfurt grenzt.


    2 46. Änderungsverordnung

    Vom 1. September 2009 bis zum 31. März 2013 galten die Vorschriften der Straßenverkehrs-Ordnung in ihrer Fassung der 46. Änderungsverordnung. Das war insofern besonders schön, dass die 46. Änderungsverordnung ab dem 1. September 2012 teilweise neue Regelungen vorsah, die mit Inkrafttreten der Neufassung ein halbes Jahr später teilweise zurückgenommen, teilweise wieder abgeändert wurden:


    Benutzung der Fahrbahn Radverkehrsführung vorhanden Fahrradampel vorhanden Fahrbahnampel Fahrbahnampel
    Fahrradpiktogramme in der Fußgängerampel vorhanden Fahrbahnampel Fahrbahnampel
    Fußgängerampel vorhanden Fußgängerampel Fahrbahnampel
    keine Radverkehrsführung vorhanden Fahrradampel vorhanden Fahrbahnampel Fahrbahnampel
    Fußgängerampel vorhanden Fahrbahnampel Fahrbahnampel
    Benutzung der Radverkehrsführung Fahrradampel vorhanden Fahrradampel Fahrradampel
    Fahrradpiktogramme in der Fußgängerampel vorhanden Fahrradampel Fahrradampel
    Fußgängerampel vorhanden Fußgängerampel Fahrradampel


    2.1 Einschlägige Vorschriften

    § 37 Abs. 2 Nr. 5 StVO:

    Zitat

    Gelten die Lichtzeichen nur für Fußgänger oder nur für Radfahrer, so wird das durch das Sinnbild eines Fußgängers oder eines Fahrrades angezeigt. Für Fußgänger ist die Farbfolge Grün – Rot – Grün; für Radfahrer kann sie so sein. Wechselt Grün auf Rot, während Fußgänger die Fahrbahn überschreiten, so haben sie ihren Weg zügig fortzusetzen.

    § 37 Abs. 2 Nr. 6 StVO:

    Zitat

    Radfahrer haben die Lichtzeichen für den Fahrverkehr zu beachten. Davon abweichend haben Radfahrer auf Radverkehrsführungen die besonderen Lichtzeichen für Radfahrer zu beachten.

    § 53 Abs. 6 StVO

    Zitat

    An Lichtzeichenanlagen mit Radverkehrsführungen ohne besondere Lichtzeichen für Radfahrer müssen Radfahrer bis zum 31. August 2012 weiterhin die Lichtzeichen für Fußgänger beachten.

    3 45. Änderungsverordnung

    Im Gültigkeitszeitraum der 45. Änderungsverordnung galten bis zum 31. August 2009 diese Regelungen:


    Benutzung der Fahrbahn Fußgänger- und Radfurt grenzen aneinander Fahrradampel vorhanden Fahrradampel
    Fahrradpiktogramme in der Fußgängerampel vorhanden Fußgängerampel
    Fußgängerampel vorhanden Fußgängerampel
    Fußgänger- und Radfurt grenzen nicht aneinander Fahrradampel vorhanden Fahrradampel
    Fahrradpiktogramme in der Fußgängerampel vorhanden Fußgängerampel
    Fußgängerampel vorhanden Fahrbahnampel
    keine Radverkehrsführung vorhanden Fahrradampel vorhanden Fahrradampel
    Fußgängerampel vorhanden Fahrbahnampel
    Benutzung der Radverkehrsführung Fußgänger- und Radfurt grenzen aneinander Fahrradampel vorhanden Fahrradampel
    Fahrradpiktogramme in der Fußgängerampel vorhanden Fußgängerampel
    Fußgängerampel vorhanden Fußgängerampel
    Fußgänger- und Radfurt grenzen nicht aneinander Fahrradampel vorhanden Fahrradampel
    Fahrradpiktogramme in der Fußgängerampel vorhanden Fußgängerampel
    Fußgängerampel vorhanden Fahrbahnampel


    3.1 Einschlägige Vorschriften

    § 37 Abs. 2 Nr. 5 StVO:

    Zitat

    Gelten die Lichtzeichen nur für Fußgänger oder nur für Radfahrer, so wird das durch das Sinnbild eines Fußgängers oder eines Fahrrades angezeigt. Für Fußgänger ist die Farbfolge Grün - Rot - Grün; für Radfahrer kann sie so sein. Wechselt Grün auf Rot, während Fußgänger die Fahrbahn überschreiten, so haben sie ihren Weg zügig fortzusetzen.

    § 37 Abs. 2 Nr. 6 StVO

    Zitat

    Radfahrer haben die Lichtzeichen für Fußgänger zu beachten, wenn eine Radwegfurt an eine Fußgängerfurt grenzt und keine gesonderten Lichtzeichen für Radfahrer vorhanden sind.

    [hl=3][/hl]

Teilen