2020-07-18 um 08-31-27

Kommentare 1

  • Wer an der Stelle unter dem Elbe-Seiten-Kanal entlang fährt, kann sich die Betonsäulen auf der Westseite des ESK gern mal genauer anschauen. Hierbei handelt es sich nicht um Kunstobjekte ( die Dinger ergeben nämlich auf den ersten Blick keinen Sinn), sondern um ein Relikt des Kalten Krieges. Die Betonsäulen stellen eine Fallkörper-Sperre da und wären im Verteidigungsfall von einem in Lüneburg beheimateten Wallmeister-Trupp gesprengt worden, um die Durchfahrt unter dem ESK für Fahrzeuge aller Art zu verhindern/ verzögern. Auf dem Foto sieht man auf Höhe des Radfahrers eine der Säulen.