Der Brompton-Thread!

  • Aus GB wirds nicht so viel kosten. Eine von mir bestellte Nabe, die es nur in GB gibt, habe ich für 100GBP netto bekommen.

    Dazu kam der Versand. In Deutschland musste ich die Umsatzsteuer , 2 € Zoll und 6 € Kosten durch DHL.

    Wenn das Brompton Faltpedal nicht so gut ist, trotz des hohen Preises, was spricht dagegen, ein anderes Faltpedal von z.B MKS oder so zu nehmen?

  • was spricht dagegen, ein anderes Faltpedal von z.B MKS oder so zu nehmen?

    Hat Brompton ein eigenes Gewinde, sodass man explizit auf deren China-Import angewiesen ist oder könnte man nicht auch ein beliebiges anderes Pedal nehmen, das dem linken einigermaßen ähnlich sieht?

    Z.B. https://www.boc24.de/p/point-mtb-pedale/184928/

    Nein, das Gewinde ist das gleiche, man kann jedes normale Pedal einbauen.


    Ich habe sogar zwei mal zwei Pedale von MKS, ein Paar davon mit SPD-Klickpedalsystem, aber da ist halt der Nachteil, dass man das linke Pedal beim Zusammenfalten abnehmen muss. Dabei mache ich mir in der Regel die Finger schmierig und außerdem muss das abgenommene Pedal anschließend auch irgendwo hin und das ist alles etwas umständlicher, als das originale linke Pedal einfach locker-flockig einzuklappen.

    Wenn das Brompton Faltpedal nicht so gut ist, trotz des hohen Preises

    Nee, das Faltpedal ist super, das hält bei mir seit dem ersten Tag, aber das rechte „Nicht-Faltpedal“ ist halt… nicht so der Hit.

  • Aus GB wirds nicht so viel kosten.

    Könnte schwierig werden: In GB gibts m.W. kein Benzin mehr an den Tankstellen, deshalb wird jetzt das britische Militär eingesetzt, um die Menschen zu den üblicherweise 700 Meter entfernten nächsten Supermärkten zu transportieren, damit sie dort ihre 2 Joghurtbecher einkaufen können.


    Zitat eines Briten: "Mein Tank ist leer!!!. Wie soll ich denn jetzt die 700 Meter zum nächsten Supermarkt kommen?"

  • ...

    Die Pedale kosten jeweils 10,70 € pro Stück, der Versand immerhin 40 €. Hätte ich mal noch mehr gekauft, dann hätte sich das gelohnt, aber so viel mehr brauche ich gerade gar nicht.


    Dann kam jetzt noch eine Mail hinterher: Beim Zoll wird’s noch mal richtig teuer, ich solle mit knapp 100 € rechnen.


    Nun ja, hätte ich mal mehr eingekauft.

    Kennst du niemanden, der zeitnah nach Großbritanien fliegt und Pedale mitbringt? Ich bin mal gespannt, ob du wirklich Zoll zahlen musst. Ich dachte bis 150 € ist zollfrei, ansonsten nur Einfuhrumsatzsteuer plus Bearbeitungsgebühr (?). Die Bagatellgrenze bis 22 € Warenwert bei Bestellungen aus nicht-EU ist im Sommer weggefallen. Jetzt zahlt man nur keine Einfuhrumsatzsteuer mehr, wenn der (Steuer)Betrag kleiner als 1 € ist. Falls du in Lüneburg zum Zoll musst, bin ich gespannt wie dein Eindruck ist. Ich war mal vor ein paar Jahren da. Da drin sieht es gruselig nach 80er Jahren und Behörde aus.

  • Falls du in Lüneburg zum Zoll musst...

    Quiiick, ich war ca. 1995 das letzte (und erste) mal beim Zoll, in München. Da sollte ich als Uni-HiWi eine Ladung Bücher (Proceedings einer wissenschaftl. Tagung in Israel) für den Lehrstuhl abholen. Als ich nach gefühlten zwei Stunden Warten drankam, fragte der Zoll-Fuzzy, was das wohl wert sei.


    Ich: "Unbezahlbar?"


    Superleistung von mir. Er hat den Wert auf 100 DM geschätzt, die ich vor Ort auslegen musste. Beim Verteilen der Bücher im Lehrstuhl musste ich das Geld einbetteln und mich ordentlich beschimpfen lassen, warum ich so abgrundtief doof sei.


    Seitdem: Nie wieder Zoll. :)

  • Das nächste Mal vielleicht an eine Sammelbestellung denken?

    Mindestens 4 haben hier im Forum eines. tatsächlich wohl noch viel mehr.

    Malte

    Klapprad_Junkie

    Yeti

    cubernaut

    ...

    Tatsächlich ist das Brompton bei mir allerdings das am wenigsten gefahrene Rad und hat noch keinen Verschleißteilwechsel benötigt.

    „Zeigen wir dem staunenden Ausländer einen neuen Beweis für ein aufstrebendes Deutschland, in dem der Kraftfahrer nicht nur auf den Autobahnen, sondern auf allen Straßen durch den Radfahrer freie, sichere Bahn findet.“ (Reichsverkehrsministerium, 1934)

  • Ich habe noch kein Brompton, war aber mal kurz davor eins zu kaufen und hatte schon angefangen mich mit Teilen auf dem Gebrauchtmarkt einzudecken. Eigentlich wollte ich immer ein vernickeltes Brompton haben, hatte dann aber das Glück zwei 16 Zoll Dahons aus den 80ern in Edelstahl bei Ebay zum Sofort-Kauf-Schnäppchen-Preis zu ergattern. Allerdings habe ich noch einen Anhänger (Winther Donkey), der das Brompton Reifen-Format hat. Für den habe ich noch einiges an Ersatzbereifung in der Garage.